Auto kracht in Sattelzug – A28 stundenlang gesperrt

29. 08. 2019 um 14:45:22 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Zu einem schweren Unfall kam es heute, 29. August, auf der A28 in Richtung Dreieck Stuhr. Dort krachte gegen 10 Uhr ein Autofahrer im Bereich der Anschlussstelle Adelheide in einen Sattelzug. Ein Beteiligter erlitt leichte Verletzungen.
 
Ein Autofahrer (29) fuhr über die Anschlussstelle Adelheide auf die Autobahn auf. Am Ende des Beschleunigungsstreifens fuhren zwei PKW, wobei einer den anderen abschleppte. Dies irritierte den 29-Jährigen so sehr, dass er direkt auf den Überholfahrstreifen fuhr und dort abbremste.
 

Sattelzugfahrer verletzt sich

Zeitgleich wechselten zwei Sattelzüge auf den Überholfahrstreifen, um dem Abschleppgespann Platz zu machen. Der erste Sattelzugfahrer (39) konnte einen Zusammenstoß mit dem irritierten Autofahrer nicht mehr verhindern. Auch der zweite Sattelzug konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf den Ersten auf. Dessen 40 Jahre alter Fahrer erlitt Verletzungen. Er kam per Rettungswagen ins Delmenhorster Krankenhaus.
 
Die Feuerwehr Delmenhorst band auslaufende Betriebsmittel nach dem Unfall. Da die Ladungen – Blumenerde und Eisen – aufwendig umgeladen und die Sattelzüge danach geborgen werden mussten, sperrte die Autobahnmeisterei Oldenburg ab der Anschlussstelle Delmenhorst Deichhorst bis zum Dreieck Delmenhorst die Autobahn voll. Noch bis etwa 17 Uhr soll die Straße gesperrt bleiben. Zwischenzeitlich gab es Staus mit mehreren Kilometern Länge. Die Umleitung ist mit U59 ausgeschildert.
 
Update 19 Uhr: Noch bis etwa 20 Uhr bleibt die Sperrung bestehen. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Deichhorst abgeleitet.
 
Foto: Auf der A29 krachten heute im Stadtgebiet ein Auto und zwei LKW zusammen. Bildquelle: NonstopNews.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare