Auto eines Delmenhorsters brennt auf der A28 bei Hatten – Fahrbahn ist gesperrt

03. 09. 2021 um 11:03:00 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Heute (3. September) fing ein PKW gegen 8.30 Uhr auf der A28 zwischen den Anschlussstellen Hatten und Ost-Kreuz in Fahrtrichtung Oldenburg Feuer. Rechtzeitig konnten sich der Fahrer, ein Mann aus Delmenhorst, und sein Beifahrer in Sicherheit bringen. Zwar war die Feuerwehr im Einsatz, aber sie konnte nicht mehr verhindern, dass das Fahrzeug durch den Brand zerstört wurde. Aufgrund von Reinigungsarbeiten besteht auf einem der Fahrstreifen noch eine Sperrung.
 
Während der Fahrt bemerkte der 61 Jahre alte Fahrer einen Druckverlust der Reifen und lenkte seinen Wagen auf den Standstreifen bei Kilometer 94. Der Delmenhorster konnte seinen PKW noch selbstständig verlassen. Gleiches galt für seinen Beifahrer. Im Anschluss geriet das Auto vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Vollbrand. Bei den Löscharbeiten waren 37 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Falkenburg und Altmoorhausen mit fünf Fahrzeugen vor Ort.
 

Schaden belief sich auf 20.000 Euro

Durch das Feuer entstand am Auto nach Polizeiangaben ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Entfernt wurde der Wagen von der Unfallstelle von einem Abschleppdienst. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die A28 voll gesperrt. Hinterher wurde eine halbseitige Sperrung eingerichtet.

Da Betriebsstoffe austraten, war es nötig geworden, die Fahrbahn durch einen Fachbetrieb für Fahrbahnreinigung zu reinigen. Noch ist die Reinigung der Fahrbahn nicht abgeschlossen, weshalb der Überholfahrtstreifen gesperrt bleibt.
 
Bild: Auf der A28 bei Hatten stand am Morgen der PKW eines Fahrers aus Delmenhorst in Flammen. Bildquelle: NonstopNews



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare