Auto brennt bei Großenkneten aus – Frau erleidet Schock

11. 10. 2018 um 08:25:40 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Am gestrigen Mittwoch, 10. Oktober, ereignete sich gegen 21.15 Uhr auf der A29 ein Unfall. Der Unfallort lag in der Gemeinde Großenkneten zwischen den Anschlussstellen Wardenburg und Großenkneten in Richtung Ahlhorner Heide. Besonders prekär dabei: der Unfallwagen fing Feuer und brannte aus.
 
Mit seinem PKW war ein 50 Jahre alter Fahrer auf der Autobahn mit etwa 90 bis 100 Stundenkilometern unterwegs. Aus Unachtsamkeit fuhr eine nachfolgende 22-jährige Autofahrerin mit ihrem Auto auf seinen Wagen auf.
 

Sachschaden liegt bei 5.000 Euro

Durch den Aufprall kam der PKW der Frau rechts von der Fahrbahn ab und blieb neben der Straße auf dem Dach liegen. Unmittelbar nachdem die Fahrerin ihren Wagen verlassen hatte, brach im Motorraum Feuer aus.
 
Die Feuerwehr Wardenburg konnte das vollständige Ausbrennen des Autos nicht verhindern. Die Fahrerin erlitt einen Schock und musste kurzzeitig von einem Rettungswagen behandelt werden. Für die Lösch- und Bergungsarbeiten wurde die A29 an der Unfallstelle bis um 23.30 Uhr halbseitig gesperrt. Trotzdem wurde der Verkehr nicht nennenswert behindert. Nach Angaben der Polizei beläuft sich der Unfallschaden auf etwa 5.000 Euro.
 
Foto: Gestern brannte ein Unfallwagen auf der A29 aus. Die Fahrerin erlitt einen Schock. Bildquelle: NonstopNews.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare