Auffahrunfall in der Syker Straße – Leichtverletzte Person ist ohne Fahrerlaubnis unterwegs

24. 06. 2019 um 08:47:39 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstag, 22. Juni, um 14.30 in der Syker Straße, wobei ein Mann leichte Verletzungen erlitt. Obwohl der Mann den Unfall nicht verschuldete, kommen dennoch rechtliche Konsequenzen auf ihn zu, weil er nicht über die nötige Fahrerlaubnis verfügt.
 
Mit seinem Gespann, bestehend aus PKW und Anhänger, befuhr ein 33 Jahre alter Mann die Syker Straße Richtung stadteinwärts und musste verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 49-jährige PKW-Fahrerin fuhr von hinten auf das vor ihr stehende Gespann auf. Infolge des Zusammenstoßes zog sich der Fahrer des Gespannes leichte Verletzungen zu.
 

2.500 Euro Schadenssumme

Nach Polizeiangaben beläuft sich der entstandene Schaden auf geschätzte 2.500 Euro. Wegen des Umstands, dass der 33-Jährige nicht die in diesem Fall erforderliche Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse BE ist besitzt, wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare