Auf der A28 bei Ganderkesee stößt ein Auto gegen die Mittelleitplanke – Fahrer flieht zu Fuß

20. 10. 2020 um 15:43:30 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Polizei

Ein Unfall mit anschließender Fahrerflucht ereignete sich gestern, 19. Oktober, gegen 23.45 Uhr auf der A28 in Fahrtrichtung Oldenburg im Bereich der Gemeinde Ganderkesee. Involviert war darin ein PKW, der mit der Mittelschutzplanke kollidierte. Vom Fahrer fehlte später jede Spur. Noch ein weiteres Auto wurde in Mitleidenschaft gezogen, als es auf der Fahrbahn liegende Teile überquerte. Die Polizei sucht aktuell nach Zeugen.
 
In Höhe der Anschlussstelle Ganderkesee-West geriet ein Auto, das von einer bislang noch unbekannten Person gesteuert wurde, links von der Fahrbahn ab. Nach dem Anprall gegen die Mittelschutzplanke schleuderte der Wagen zurück über die Fahrbahn und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Ein Fahrzeugführer konnte am Unfallort nicht mehr angetroffen werden.
Verbotswidrig hatte dieser die Unfallstelle zu Fuß verlassen.
 

Schäden lagen bei 5.000 Euro

Umfangreiche Suchmaßnahmen führten nicht zur Feststellung der Person. Ein nachfolgender PKW, der von einem 26-jährigen Mann gelenkt wurde, fuhr über Fahrzeugteile, die auf der Fahrbahn lagen, und wurde leicht beschädigt. Insgesamt entstand laut Polizeiangaben ein Sachschaden von circa 5.000 Euro.

Wer Angaben zum Unfallflüchtigen machen kann oder zur besagten Zeit Fußgänger im Bereich der Anschlussstelle Ganderkesee-West (Bereich B212/Gruppenbührener Straße) gesehen hat, wird gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Ahlhorn unter (04435) 93160 in Verbindung zu setzen.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare