Ampel an Langer Straße/Friedrich-Ebert-Allee ausgefallen – Auch Friedrich-Ebert-Allee/Lutherstraße betroffen

17. 12. 2018 um 15:40:39 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Verkehrsteilnehmer müssen auf der Friedrich-Ebert-Allee an den Kreuzungen zur Langen Straße und zur Lutherstraße besonders vorsichtig sein. Grund dafür sind die dortige Ampeln, die heute, 17. Dezember, gegen Mittag ausgefallen sind. Die Ursache liegt im Abriss eines nahen Wohnhauses.

Das Haus an der Langen Straße 72 muss weichen, um dort einen Neubau für die AOK Delmenhorst zu errichten. Bei den Arbeiten fiel heute ein Stück der Fassade auf einen Sicherungskasten, der für die Ampelschaltung wichtig ist. Dadurch wurde der Kasten beschädigt und die nahe Ampelanlage fiel aus. Auch eine Straßenleuchte wurde beschädigt.

Behinderungen bis zum Ende der Woche

“Der Ampel-Ausfall an der stark befahrenen Friedrich-Ebert-Allee mit zwei Fahrstreifen je Richtung ist sehr kritisch zu betrachten“, sagt Hendrik Abramowski, Fachdienstleiter Verkehr der Stadt Delmenhorst. „Insbesondere die kreuzenden Fußgänger und Radfahrer, besonders im Zuge der Langen Straße, müssen die Straße zurzeit ungeschützt überqueren.“ Abhilfe soll eine provisorische Baustellen-Ampel schaffen.

Bis die eingerichtet werden kann, gilt auf diesem Abschnitt der Friedrich-Ebert-Allee Tempo 30. Das Linksabbiegen aus der Langen Straße auf die Allee wird zudem untersagt. Nach Einschätzung des Fachdienstes Verkehr und Versorgung werden die Reparaturen bis Ende der Woche dauern. Bis dahin bleiben die Einschränkungen bestehen.

Fotos: Die Ampeln an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Allee/Lange Straße sind ausgefallen. Von der Langen Straße darf nicht mehr links auf die Allee abgebogen werden. Besonders Radfahrer und Fußgänger müssen vorsichtig sein, wenn sie die Straße hier überqueren.

Foto unten: Auch diese Straßenlaterne wurde bei dem Bauunfall beschädigt.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare