Am Steuer eingeschlafen: 5.000 Euro Schaden und Führerschein futsch

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Ein Pkw war am Montagmittag nach einem Verkehrsunfall in Wildeshausen nicht mehr fahrbereit. Der Führerschein des 25 Jahre alten Verursachers wurde beschlagnahmt.

Der Mann aus Wildeshausen war mit einem VW auf der Glaner Straße unterwegs, als er auf Höhe der Brücke über die Autobahn 1 nach rechts von der Fahrbahn abkam und über die dortige Schutzplanke fuhr. Der Pkw verlor den Kontakt zum Boden, rutschte über die Planken und kam erst auf dem Radweg zum Stillstand. Dabei entstanden Schäden in Höhe von etwa 5.000 Euro an dem Auto; es musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Auch Elemente der Schutzplanken wurden beschädigt. Gegenüber der Polizei gab der 25-Jährige an, am Steuer eingeschlafen zu sein. Wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren ein und beschlagnahmten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg den Führerschein des jungen Mannes.

Buildquelle: Benjamin Nolte / Fotolia

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert