Archive - Allgemein Archive - Seite 953 von 1056 - DelmeNews - Das Nachrichtenportal für

Was hat DelmeNews noch über die Graft geschrieben? Wie war das mit der Sanierung der Innenstadt? Im Archiv von DelmeNews.de finden Sie die zurückliegenden Nachrichten des Nachrichtenportals für Delmenhorst.

Februar 2024
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829  

Blitzer ab Montag

Ab Montag müssen Verkehrsteilnehmer wieder mit mobilen Blitzern der Stadtverwaltung rechnen. Also schön den Fuß vom Gas! An folgenden Stellen in Delmenhorst ist Vorsicht geboten:   Montag: Moorkampstraße Dienstag: Stromer Landstraße Mittwoch: Friedensstraße Donnerstag: Schollendamm Freitag: Wiekhorner Heuweg         Zudem ist an folgenden Kreuzungen eine Rotlichtüberwachung möglich: - Friedrich-Ebert-Allee/Grüne Straße - Friedrich-Ebert-Allee/Koppelstraße - Hasporter Damm/Berliner Straße - Hasporter Damm/Querstraße - Marktstraße/Rudolf-Königer-Straße - Mühlenstraße/Wittekindstraße - Nutzhorner Straße/Dwostraße - Oldenburger Straße/Brauenkamper Straße - Schönemoorer Straße/Dwostraße - Stedinger Straße/Weberstraße  

Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich bereits am Freitag gegen 07.45 Uhr am Hans-Böckler-Platz ereignete. Zudem gab es gestern einen weiteren Unfall.   Ein 17-jähriger Radfahrer fuhr auf dem rechten Radweg am Hans-Böckler-Platz in Richtung Bismarckstraße entlang und querte in Höhe „An den Graften" die Radfurt bei grüner Ampelschaltung. Hierbei stieß er mit einem Pkw zusammen, der von links kam und in die Straße „An den Graften" einbog. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der 17-Jährige zu Boden stürzte und sich leicht verletzte. Ohne sich um den gestürzten Radfahrer zu kümmern fuhr der dunkle Kleinwagen davon. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder auch Hinweise auf den Unfallfahrer geben können.   Gestern weiterer Unfall Ein weiterer Unfall ereignete sich am 25. Februar gegen 16.40 Uhr auf der Syker Straße in Delmenhorst. Ein 75-jähriger Delmenhorster fuhr auf der Syker Straße stadteinwärts mit seinem Pkw…

„Jeder stirbt für sich allein“ von Hans Fallada

Am Samstag gibt es im Kleines Haus ein Theaterstück mit ernstem Hintergrund: „Jeder stirbt für sich allein“ basiert auf dem Roman von Hans Fallada, mit auf der Bühne stehen unter anderem Hellena Büttner und Peter Bause, die viele sicherlich aus dem TV kennen.   „Der Führer hat mir meinen Sohn ermordet!” Mit diesem Text auf einer von über 200 Postkarten, die sie in Treppenhäusern, Briefkästen und in Hinterhöfen heimlich deponieren, rufen die Berliner Eheleute Quangel zum Widerstand auf. Durch den Tod ihres einzigen Sohnes haben sie ihren Lebenssinn verloren und ihn durch die heimlich ausgelegten Botschaften, die dem Regime den Krieg erklären, neu gefunden. So ist Falladas Hinterhofpanorama, das auf dem realen Fall und den Ermittlungsakten der Gestapo des 1942 durch Denunziation verhafteten und zum Tode verurteilten Ehepaares basiert, auch ein großer Liebesroman.   Erschütterndes Porträt Dem erfahrenen Theatermann Volkmar Kamm gelingt es in seiner Dramatisierung…

Drei Unfälle am Mittwochmorgen

Innerhalb von etwa 15 Minuten kam es am heutigen Mittwochmorgen gleich zu drei Verkehrsunfällen auf der A 28 zwischen den Anschlussstellen Ganderkesee-Ost und Delmenhorst-Deichhorst in Richtung Bremen. Wie die Polizei mitteilt, staute sich der Verkehr auf rund sechs Kilometer Länge.   Gegen 7.45 Uhr fuhr eine 31-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Kreis Ammerland aufgrund eines Fahrfehlers auf den vorausfahrenden Pkw eines 44-jährigen aus Oldenburg auf. Verletzt wurde dabei niemand. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Da sich der Verkehrsunfall auf der Überholspur ereignete, kam es zu einer Staubildung des nachfolgenden Verkehrs. Im stockenden Verkehr geriet gegen 7.55 Uhr zudem ein 24-jähriger Transporterfahrer aus den Niederlanden gegen einen vorausfahrenden, verkehrsbedingt abbremsenden Pkw eines 41-jährigen aus Oldenburg. Auch hier blieben beide Fahrer unverletzt. Der Sachschaden wird mit rund 1.000 Euro beziffert.   Fahrerin trägt leichte Verletzungen…

Fußgängerin durch Pkw verletzt

Zu einem Unfall mit einer 74 Jahre alten Delmenhorsterin kam es heute um kurz vor 11 Uhr auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Stedinger Straße.   Nach ersten Erkenntnissen verwechselte ein 77-jähriger Mann aus Delmenhorst an seinem Pkw beim vorwärts einparken in eine Parklücke das Gaspedal mit dem Bremspedal, sodass er gegen zwei bereits parkender Pkw stieß. Eines der Fahrzeuge wurde dadurch nach hinten geschoben und traf dann die 74-Jährige, die sich zu Fuß hinter dem geparkten Pkw befand. Mit Verletzungen wurde die Frau zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden an den drei Fahrzeugen wird auf etwa 4.500 Euro geschätzt.  

Einbruch in Tabakwarengeschäft

Mehrere Türen überwanden Einbrecher in der Nacht von Sonntag auf Montag gewaltsam, um in ein Tabakwarengeschäft in der Bahnhofstraße in Delmenhorst zu gelangen.   Die Räume wurden von den Unbekannten durchsucht und mit der Beute – Tabakwaren, Getränke und Bargeld – flüchteten die Einbrecher anschließend. Die Schadenshöhe kann noch nicht genau beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer hat in der Nacht auffällige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Delmenhorst unter der Telefonnummer 04221-1559-115.  

Die Blitzer der Woche

In dieser Woche müssen Verkehrsteilnehmer vom 23. bis 28. Februar wieder mit mobilen Blitzern der Stadtverwaltung rechnen. An folgenden Stellen in Delmenhorst ist Vorsicht geboten:   Montag: Oldenburger Landstraße Dienstag: Annenweg Mittwoch: Holzkamper Damm Donnerstag: Lessingstraße Freitag: Schillerstraße Samstag: Moorweg     Zudem ist an folgenden Kreuzungen eine Rotlichtüberwachung möglich:   - Friedrich-Ebert-Allee/Grüne Straße - Friedrich-Ebert-Allee/Koppelstraße - Hasporter Damm/Berliner Straße - Hasporter Damm/Querstraße - Marktstraße/Rudolf-Königer-Straße - Mühlenstraße/Wittekindstraße - Nutzhorner Straße/Dwostraße - Oldenburger Straße/Brauenkamper Straße - Schönemoorer Straße/Dwostraße - Stedinger Straße/Weberstraße

Trickbetrüger geben sich als Kriminalbeamte aus – Polizei gibt Verhaltenstipps zur Abwehr

Bereits am 10. Februar 2015 versuchten angebliche Kriminalbeamte der Polizei im Landkreis Oldenburg ihre Opfer am Telefon davon zu überzeugen, Wertsachen und Bargeld außerhalb der Wohnung an einem näher bezeichneten Ort zu hinterlegen. Zum Glück scheiterten die Täter mit der Masche.   Als Grund für die Aufforderung, Wertsachen draußen zu deponieren, gaben die Täter zum Beispiel an, dass es in der Nachbarschaft zu einem Überfall bzw. einem Einbruch gekommen sei. Man wolle aus diesen Gründen angeblich zur Sicherheit ermahnen und weise darauf hin, Schmuck und Bargeld aus dem Haushalt zu schaffen. Tatsächlich geht es diesen Täter aber um etwas anderes. Sie hoffen, bei den Gutgläubigen leichte Beute machen zu können, indem sie die Wertsachen einsammeln.   Schon mehrfach hatte die örtliche Presse über diesen Trick berichtet. Dennoch hat es nach Angaben der Polizei in dieser Woche bereits 6 Anrufe dieser Art in Delmenhorst gegeben, bei denen die Täter versucht hatten,…

Suhrkamp-Prozess – Auch Staatsanwaltschaft legt Berufung gegen Urteil ein

Erst am Dienstag wurde bekannt, dass Henning Suhrkamp das Urteil gegen ihn nicht akzeptiert und in Berufung geht. Am selben Tag hat auch die Staatsanwaltschaft Berufung gegen das Urteil eingelegt, wie das Amtsgericht Delmenhorst am heutigen Donnerstag, 19. Februar, bestätigt.   Ratsherr Henning Suhrkamp, der wegen des Sich-Verschaffens und des Besitzes von Kinder- und Jugendpornografie zu einer Geldstrafe worden war, ist gegen das Urteil in Berufung gegangen. Bis zu einer endgültigen Entscheidung ist es nicht rechtskräftig. „Ich bin unschuldig“, schrieb er am vergangenen Dienstag in einer persönlichen Erklärung. Auch Stadtratsmitglied will er weiterhin bleiben.   Temporäre Dateien als Beweismittel Wie nun bekannt wurde, ist auch die Staatsanwaltschaft am Dienstagnachmittag ebenfalls in Berufung gegangen, wie Amtsgerichtsdirektor Hans-Peter Teetzmann heute auf Nachfrage bestätigt. Die Polizei hatte auf Suhrkamps Laptop auch einschlägige Fotos als temporäre Dateien…

Suhrkamp: Ich bin unschuldig!

Soeben (17.2.2015, 16:58 Uhr) wird bekannt, dass Henning Suhrkamp das Urteil gegen ihn nicht akzeptiert und in Berufung geht. Nach seinen Angaben nimmt er „aufgrund der eindringlichen Bitte des Oberbürgermeisters“ nicht an der heutigen Ratssitzung teil. Suhrkamp will aber weiter Ratsmitglied bleiben.   Wir drucken hier seine persönliche Erklärung ab, die er heute verfasst hat: "Sehr geehrter Ratsvorsitzender, sehr geehrter Oberbürgermeister, liebe Ratskolleginnen und Kollegen, ich wurde in der letzten Woche nicht rechtskräftig wegen des angeblichen Besitzes und des sich Beschaffens von Kinder- und Jugendpornografie verurteilt. Mir ist bekannt, dass viele von Ihnen meinen Rücktritt erwarten. Aber: Ich bin unschuldig und sehe daher keine Veranlassung zurückzutreten. Ratsherr Henning Suhrkamp"  

Fahrlehrer überfallen: Täter flüchtet mit Bargeld

Ein bislang unbekannter Mann hat gestern Vormittag einen Fahrlehrer an der Straße Am Wollepark überfallen und bedroht. Das teilte die Polizei Delmenhorst soeben mit – und sucht jetzt nach Zeugen.   Am gestrigen Montag, 16. Februar, kurz vor 9 Uhr, bedrohte ein bislang unbekannter Mann einen Fahrlehrer in der Straße Am Wollepark und forderte von ihm Bargeld. Das Opfer hatte mit seinem Pkw am Fahrbahnrand gewartet, als der Täter in den Wagen stieg und seine Forderung aussprach. Dabei hielt er ein Messer in der Hand und setzte sein Opfer so unter Druck. Erst als er der Forderung des Täters nachgab, verließ der Täter das Fahrzeug wieder und flüchtete in Richtung Stedinger Straße. Eine eingeleitete Fahndung führte bisher nicht zum Erfolg.   Polizei gibt Täterbeschreibung heraus Nach Angaben der Polizei wird der Täter beschrieben als ca. 1,80 m, ca. 30 Jahre, dunkler Teint und dunkel gekleidet. Als Kopfbedeckung trug er eine Strickmütze. Hinweise zum Täter und zur Tat…

Tommy Schneller Band in der Divarena

Die Tommy Schneller Band bringt am Freitag Soul, Funk und Blues in die Divarena nach Delmenhorst: Einlass ist ab 19 Uhr.   Mit verschiedenen Projekten tourte Tommy Schneller in den vergangenen Jahren durch ganz Europa und arbeitete schon mit Größen wie Larry Garner, Ron Williams und Henrik Freischlader zusammen. Am liebsten aber ist der Saxofonist mit seiner eigenen Band unterwegs und bringt seine eigenen Songs auf die Bühne. Immer mit dabei: feinster Soul, Funk und Blues. Ende 2011 erschien sein Album „Smiling For a Reason“, das ihm und seiner Band den Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik einbrachte. Nun ist der Osnabrücker mit seinem neuen Album „Cream Of The Crop“ unterwegs und macht am Freitag, 20. Februar auch in der Divarena halt. Die Band The Mitch Hillford Front wird den Abend eröffnen. Los geht’s um 20 Uhr. Tickets für den Abend gibt es für 18,90 Euro in der Divarena von montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr sowie an…