Archive - Allgemein Archive - Seite 3 von 1081 - DelmeNews - Das Nachrichtenportal für

Was hat DelmeNews noch über die Graft geschrieben? Wie war das mit der Sanierung der Innenstadt? Im Archiv von DelmeNews.de finden Sie die zurückliegenden Nachrichten des Nachrichtenportals für Delmenhorst.

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Delmenhorst-Brendel: Felgen mit Reifen von Mercedes abgeschraubt und gestohlen

In der Zeit von Dienstag, 14. Mai 2024, 20.30 Uhr, bis Mittwoch, 15. Mai 2024, 07.00 Uhr, haben bislang unbekannte Täter Kompletträder von einem Mercedes abmontiert und gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen. Wie die Polizei berichtet, haben Unbekannte zur genannten Zeit in der Yorckstraße, Höhe Ziethenweg, einen geparkten Mercedes aufgebockt und alle vier Räder demontiert. Der Wert der entwendeten Reifen mit Felgen wurde auf ungefähr 1.000 Euro geschätzt. Wer im angegebenen Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Tatortes gesehen hat, wird gebeten, sich unter 04221/1559-0 an die Polizei Delmenhorst zu wenden.   Symbolbild: Fotolia/ Markus Beck

Nach dem Fund der Granate in Delmenhorst: Geschoss, Bombe, Granate, Sprengsatz – was bedeutet was?

Am Dienstag musste in Delmenhorst eine alte Weltkriegsgranate entschärft werden. Eine Bombe? Nein, eine Granate. Was ist das, wo ist der Unterschied zur Bombe und was wiederum ist ein Geschoss, Sprengsatz oder ein Sprengkörper? Auch wenn das Kriegsvokabular in den vergangenen beiden Jahren aufgrund des Angriffskriegs Russlands in der Ukraine wieder stärker auf dem Vormarsch ist: Zum Glück sind in der Bevölkerung in Deutschland manche Begriffe in Vergessenheit geraten.  Das Geschoss Ganz allgemein sind Geschosse verschossene Wurfkörper, also alles, was geschossen wird, zum Beispiel durch Pistolen, Gewehre oder etwa Granatwerfer. Die Granate Eine Granate ist ein Geschoss, das mit Sprengstoff gefüllt ist und das aus einem Geschütz oder Granatwerfer abgefeuert wird. In Form von Handgranaten können Granaten auch per Hand geworfen werden, um ihren Zielort zu erreichen. In Delmenhorst wurde am Dienstag eine Flakgranate durch Sprengung neutralisiert. Flak ist die Abkürzung…

Wärmepumpe oder PV-Anlage? SynergieGemeinschaft informiert in Delmenhorst bei Info-Abend über Sanierungsmaßnahmen

Die Stadtwerkegruppe Delmenhorst beschäftigt sich nach eigenen Angaben intensiv mit dem Umstieg auf nachhaltige Energiequellen. Welche Möglichkeiten es dabei gibt, soll ein Infoabend aufzeigen. Dazu lädt die „SynergieGemeinschaft Delmenhorst/Oldenburg-Land“ für Dienstag, 21. Mai, 18 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Energie im Wandel“ in die Markthalle in Delmenhorst ein. Die SynergieGemeinschaft Delmenhorst/Oldenburg-​Land n.e.V., ist ein Zusammenschluss von Firmen, zu denen regionale Handwerksbetriebe aus dem SHK- (Sanitär-​, Heizungs-​ und Klimatechnik) und Elektrobereich, aus dem Bereich der Gebäudetechnik sowie die Stadtwerke gehören. Zu dem Info-Abend sind interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen, die sich mit der Sanierung ihres Eigenheims beziehungsweise der Anschaffung einer Wärmepumpe oder PV-Anlage beschäftigen. Um ihnen einen Einblick in die verschiedenen Sanierungsmöglichkeiten zu geben, werden an diesem Abend einige…

„Spaß an Gesundheit“: Aktionstag für Eltern und Kinder im Familienzentrum Villa in Delmenhorst

Bei der Erziehung stellen sich in puncto Gesundheit oft viele Fragen: Welche Zahnputztechniken gibt es? Wie lässt sich Bewegung gut in den Alltag integrieren? Was braucht es für eine gesunde Ernährung? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Eltern mit ihren Kindern beim Aktionstag „Spaß an Gesundheit“ am Samstag, 8. Juni 2024, im Familienzentrum Villa. Das Angebot findet in der Zeit von 10 bis 15 Uhr statt. In Kooperation mit der Volkshochschule Delmenhorst erwarten die Teilnehmenden interaktive Beiträgen zur Zahnpflege, Bewegung und Ernährung. Letzteres können die Familien direkt in der Praxis erproben: Sie kochen gemeinsam unter Anleitung und essen anschließend zusammen. Betreuungsangebot für Kinder Wie die Stadt Delmenhorst weiter mitteilt, besteht für die Kinder parallel zu den Vorträgen ein Betreuungsangebot. Hierfür sind bequeme Kleidung und Getränke mitzubringen. Zulässig sind nur Schuhe mit heller Sohle oder Socken. Anmeldung erforderlich Die…

Haushaltsüberschüsse für soziale Projekte nutzen: Delmenhorster Ratsgruppe DL² stellt Antrag

Die Gruppe DL² im Delmenhorster Stadtrat hat einen umfassenden Antrag eingereicht, um Haushaltsüberschüsse aus den Jahren 2022 und 2023 für die Förderung zahlreicher sozialer Projekte bereitzustellen. Diese Mittel sollen nach dem Ansinnen der DL² noch in diesem Jahr vergeben werden, um dringende Bedarfe in verschiedenen Bereichen zu decken und wichtige soziale Dienste zu unterstützen. Als der städtische Haushalt 2024 am 19. Dezember 2023 beschlossen wurde, hatte es im Stadtrat eine rege emotionale Diskussion gegeben um die sogenannte Zuschussliste. Auf dieser stehen freiwillige finanzielle Leistungen, welche die Stadt Delmenhorst an diverse gemeinnützige Organisationen und Vereine vor Ort leistet. Bei den einzelnen Beträgen handelt es sich in der Regel um Summen im drei- bis vierstelligen Bereich. Vor dem Hintergrund einer klammen Stadtkasse wurden zahlreiche dieser Investitionen von der Mehrheit des Stadtrates gestrichen. Besonders die CDU und die SPD lieferten sich einen…

Sprengung erfolgreich: Evakuierung nach Granatenfund in Delmenhorst beendet – Anwohner können in ihre Häuser zurück

Der im Delmenhorster Stadtnorden gefundene alte Sprengsatz ist am Dienstagabend, 14. Mai, erfolgreich gesprengt worden. Die Anwohnerinnen und Anwohner der umliegenden Straßen können in ihre Wohnungen zurückkehren. Das teilt die Stadt Delmenhorst am Dienstagabend mit. Ein Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg war am 14. Mai bei Bauarbeiten am Geibelweg entdeckt worden. Bei dem Blindgänger handelte es sich um eine Flakgranate vom Kaliber 105 mm mit vier Kilogramm Sprengstoff. Da eine Entschärfung nicht möglich war, musste er kontrolliert gesprengt werden. Dafür mussten rund 1.200 Menschen, die in einem Umkreis von rund 300 Metern um die Fundstelle leben, ihre Wohnungen verlassen. Die Allgemeinverfügung zur Evakuierung hat die Stadt Delmenhorst nach der erfolgreichen Sprengung aufgehoben.

Seniorin weicht in Delmenhorst falschfahrendem E-Scooter-Fahrer aus – Auto rammt Werbemast und kippt um

Hoher Sachschaden ist am Dienstag, 14. Mai 2024, gegen 07.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Delmenhorst entstanden, bei dem ein Auto auf das Dach kippte. Eine 72-jährige Frau aus Ganderkesee befuhr mit einem Nissan die Nutzhorner Straße in Richtung Dwostraße und wollte nach rechts auf den Parkplatz des Nutzhorn-Centers abbiegen. Dabei übersah sie einen 17-jährigen Delmenhorster, der den Radweg mit einem E-Scooter entgegen der vorgeschriebenen Richtung befuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte sie gegen und kollidierte mit einem Werbemast neben der Zufahrt zum Parkplatz. Nach Angaben der Polizei kippte ihr Fahrzeug im Anschluss um und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Frau bleibt unverletzt Die Frau wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren, blieb aber unverletzt. An ihrem Fahrzeug entstanden erhebliche Schäden in Höhe von ungefähr 10.000 Euro.   Symbolbild: Fotolia/Markus Beck

Sprengkörper im Delmenhorster Geibelweg gefunden – Evakuierung zwecks Sprengung der Granate erforderlich – Sprengung erfolgreich

Delmenhorst, 14. Mai: Am Vormittag wurden bei Bauerbeiten im Geibelweg in Höhe der Hausnummer 18 ein Sprengkörper gefunden. In der Folge wurden Evakuierungen geplant und durchgeführt, da ein Abtransport der Granate nicht möglich war. Von dem Geschoss ging keine akute Gefahr aus. Es wurde am Dienstagabend gesprengt. Gegen 10:30 Uhr legten Bauarbeiter auf einer Baustelle im Geibelweg einen verdächtigen Gegenstand frei und alarmierten die Polizei. Experten vom Kampfmittelbeseitigungsdienst konnten den Fund als Geschoss einer Flugabwehrkanone identifiziert. Laut Sprengmeister Jann Kirchner handelte es sich um eine 10,5 cm-Granate mit spezieller Bezünderung. Ein Abtransport dieses Geschosses war nicht möglich. Von daher war eine Sprengung vor Ort erforderlich. Damit diese sachgemäß durchgeführt werden konnte, war eine Evakuierung der Anwohner nötig. Schon früh wurde die vor Ort ansässige Wilhelm-Niermann-Schule  geräumt. 300 Meter Evakuierungsradius Geplant wurde mit…

Rot, grau, granitfarben, heidebraun: Die neuen „Trendfarben“ für Bürgersteig und Radweg in Delmenhorst

Rund um die Haltestelle „Lethestraße“ an der Adelheider Straße stadteinwärts zwischen der Moorkampstraße und der Jägerstraße hat die Stadt Delmenhorst den Bürgersteig und den Radweg neu gepflastert. Was auf den ersten Blick erkennbar ist: die auffallend rote Farbgebung. Die wird man in Zukunft öfter in Delmenhorst sehen. DelmeNews hat die Stadt gefragt, was es mit der expressiven Pflasterung auf sich hat. Als Autofahrer sieht man sieht es schon von Weitem, wenn man sich dem neu gepflasterten Bereich nähert. Farblich dominiert das Rot. Warum wurde der Bereich rund um die Haltestelle „Lethestraße“ auffallend rot gepflastert? Die Antwort von Felix Frank, dem stellvertretenden Pressesprecher der Stadt Delmenhorst, dazu lautet: „Hier wird den nicht motorisierten Verkehrsteilnehmern eine eindeutige Wegeführung angezeigt.“ Doch nicht nur an der Haltestelle selbst, auch nahe der Bordsteinkante findet sich das besagte Rot wieder. Das hat laut Felix Frank folgenden Grund:…

Zusammenstoß zwischen Rad- und Rollerfahrer in Delmenhorst – Zwei Personen leicht verletzt

Bei einem Zusammenstoß eines Rollerfahrers mit einem Radfahrer in Delmenhorst wurden am Montag, 13. Mai 2024, gegen 16.45 Uhr, beide Personen leicht verletzt. Zur Unfallzeit befuhr ein 79-jähriger Delmenhorster mit einem Motorroller die Wildeshauser Straße und wollte den Kreisverkehr in Deichhorst in Richtung Stadtmitte verlassen. Dabei kollidierte der Rollerfahrer mit einem 39-jährigen Delmenhorster, der die Fahrbahn mit einem Mountainbike querte. Wie de Polizei weiter berichtet, kamen beide Männer zu Fall und erlitten leichte Verletzungen. Die beiden Unfallbeteiligten verzichteten auf die Hinzuziehung von Rettungskräften.  

Museumstag am 19. Mai: Freier Eintritt plus Gratis-Führungen über die Nordwolle – Delme, Dampf, Durst: Wasser als Thema

Wasser auf der Nordwolle – um dieses Thema dreht sich alles am Sonntag, 19. Mai, bei zwei Führungen des Nordwestdeutschen Museums für IndustrieKultur. Die rund 90-minütigen Rundgänge über das Nordwolle-Gelände beginnen um 13 und 15 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anlässlich des Internationalen Museumstages gibt Museumsführerin Ela Schulze interessante Einblicke zu verschiedenen Wasserarten als Durstlöscher, für die Waschlauge und die Toilettenspülung. Wie die Stadt Delmenhorst weiterhin mitteilt, informiert Schulze zudem über Wasserdampf für den Antrieb und zur Luftbefeuchtung sowie über die Delme als Zu- und Abwasser. Welche Rolle der noch gut erhaltene Wasserturm auf dem Nordwolle-Gelände spielt, erfahren die Teilnehmer ebenfalls. Neben den beiden Führungen erhalten alle Gäste am Internationalen Museumstag freien Eintritt ins Nordwolle-Museum. Sonntags ist das Museum in der Zeit von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

„Kataklump“: Neue Ausstellung im Haus Coburg – Fokus auf Fritz Stuckenberg, Heinrich Campendonk, Paul van Ostaijen

Künstlerische und briefliche Konversationen zwischen Paul van Ostaijen und Fritz Stuckenberg stehen im Fokus der neuen Ausstellung der Städtischen Galerie Delmenhorst. „Kataklump. Heinrich Campendonk, Paul van Ostaijen, Fritz Stuckenberg“ widmet sich einer Idee, die der flämische Lyriker gemeinsam mit dem in Delmenhorst aufgewachsenen Künstler im Jahr 1920 verfolgte. Eröffnet wird die Ausstellung an diesem Freitag, 17. Mai, um 19 Uhr. Interessierte können sich die Werke bis zum 18. August im Haus Coburg anschauen.   Das Vernissage-Wochenende wird durch eine Kindereröffnung am Sonntag, 19. Mai, um 11 Uhr komplettiert. Das teilt die Stadt Delmenhorst in der Vorankündigung zur Ausstellung mit. Zusammen mit Katrin Seithel probieren dann junge Kunstfans Schreibmaschinen aus und gehen der Frage nach, wie heutzutage Nachrichten und Bilder ausgetauscht werden. Die Teilnahme für Kinder ab vier Jahren ist kostenlfrei, Erwachsene zahlen den normalen Eintrittspreis. Performative…