Archive - Allgemein Archive - Seite 1086 von 1095 - DelmeNews - Das Nachrichtenportal für

Was hat DelmeNews noch über die Graft geschrieben? Wie war das mit der Sanierung der Innenstadt? Im Archiv von DelmeNews.de finden Sie die zurückliegenden Nachrichten des Nachrichtenportals für Delmenhorst.

Juli 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Verfahren gegen de La Lanne wurde eingestellt

Nach knapp zwei Jahren gibt es endlich eine Entscheidung im Verfahren gegen Patrick de La Lanne: Er stand unter dem Verdacht der Untreue, wegen geringer Schuld wurde das Verfahren jetzt eingestellt.   Im November 2011 wurde dem Oberbürgermeister vorgeworfen, er habe mehr Leistungsprämien an Beamte ausgezahlt, als gesetzlich erlaubt. Eigentlich dürfen diese Prämien nur an 15% der städtischen Beamten ausgezahlt werden, in Delmenhorst erhielten jedoch 78% der Beamten Sonderzahlungen.   De La Lanne ist erleichtert Da das Verfahren eingestellt wurde, fällt dem Oberbürgermeister jetzt ein Stein vom Herzen: "Ich bin erleichtert und froh, dass das Verfahren nach knapp zwei Jahren endlich beendet worden ist", sagt der Oberbürgermeister. "Wichtig ist, dass ich mich persönlich nicht bereichert habe."   Präzedenzfälle Bei der Beurteilung des Falles habe sich die Staatsanwaltschaft Osnabrück an Präzedenzfällen des Landgerichts Osnabrück orientiert, so stand es nach Aussage…

Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss gestoppt

Da waren es wohl mehr als ein Drink zu viel: In der Nacht von Samstag auf Sonntag verursachte ein Mann, der trotz seiner 1,72 Promille mit dem Rad unterwegs war, einen Schaden von circa 1200 Euro.   Am 21. Juli um zwei Uhr nachts fuhr ein 30-jähriger Delmenhorster mit seinem Fahrrad von der Louisenstraße in Richtung Koppelstraße. Bereits in der Louisenstraße gab es den ersten Vorfall, denn dort prallte er gegen einen am Straßenrand parkenden PKW.   Nach dem Vorfall fuhr der Mann einfach weiter und kümmerte sich nicht um die Folgeschäden. Dies hatte zum Glück eine Zeugin bemerkt, die dann die Polizei rief. Die Polizei leitete daraufhin umgehend eine Fahndung ein und konnte den Mann bereits im Bahnhofsbereich festnehmen.   Da bei ihm der Geruch von Alkohol wahrgenommen wurde, führte die Polizei einen Atemalkoholtest vor Ort durch, woraufhin ein Wert von 1,72 Promille festgestellt wurde. Der Gesamtschaden an Auto und Rad schätzt die Polizei auf 1.200 Euro. Zudem…

15-Jähriger mit geklautem Roller erwischt

Am vergangenen Freitag ist der Polizei ein junger Roller-Fahrer auf dem Jute-Gelände aufgefallen. Der Junge fuhr ohne Fahrerlaubnis einen gestohlenen Roller.   Der 15-Jährige und ein 13-jähriger Beifahrer drehten mit dem Roller ein paar Runden auf dem Jute-Gelände, als die Polizei auf ihn aufmerksam wurde. Bei der Überprüfung wurde den Beamten schnell klar, dass der Junge sich gleich doppelt strafbar gemacht hatte: Der Roller war nicht nur vor einigen Tagen aus dem Stadtgebiet entwendet worden, auch hatte der Junge nicht einmal eine Fahrerlaubnis. Der 15-Jährige und sein 13-jähriger Freund wurden von der Polizei zu ihren Eltern geleitet.  

Zoll-Beamte stoßen auf Cannabis-Pflanzanlage

Beamte des Oldenburger Zolls sind am vergangenen Donnerstag bei der Kontrolle eines Autos nicht nur auf ein paar Tütchen Cannabis, sondern auf eine ganze Cannabis-Pflanzanlage gestoßen.   Die Zollbeamten stoppten am Donnerstag auf der A 28 in der Nähe von Westerstede einen Wagen mit zwei Ukrainern im Alter von 37 und 38 Jahren. Bei der Durchsuchung des Kleintransporters stießen sie zunächst nur auf eine Tüte mit Cannabis-Samen. Bei der weiteren Suche fiel ihnen noch viel mehr in die Hände: Neben mehreren Marihuana- und Haschisch-Tütchen fanden sie eine ganze Cannabis-Pflanzanlage mit allen Utensilien, die man für die Cannabis-Aufzucht braucht. Darunter befanden sich Düngemittel, Pflanzschalen, Lampen und 6240 Sämereien.   19.500 Euro Bargeld Einer der Männer hatte sage und schreibe 19.500 Euro Bargeld bei sich, welches zusammen mit den anderen Funden sichergestellt wurde. Dazu kommt, dass beide Männer unter Drogeneinfluss standen. Laut Polizei kommt auf sie jetzt…

Stadt Delmenhorst sucht junge Talente

Ob Ausbildung oder Studium, die Stadt Delmenhorst bietet jungen Leuten viele Möglichkeiten. Geworben wird mit einer qualifizierten Ausbildung und einer attraktiven beruflichen Zukunft.   Wer sich vorstellen kann, eine Beamten-Laufbahn einzuschlagen, sollte jetzt gut aufpassen: Die Stadt Delmenhorst sucht gerade junge Talente. Angeboten werden duale Studiengänge wie der Bachelor in „Allgemeine Verwaltung/ Verwaltungsbetriebswirtschaft“ oder „Öffentliche Verwaltung“. Auch zum Verwaltungswirt oder Verwaltungsfachangestellten kann man sich ausbilden lassen.   Gesucht werden nicht nur Anwärter für Beamten-Laufbahn Auch Ausbildungen in gewerblich-technischen Berufen werden angeboten. Aktuell werden für 2014 Gärtner/innen und Bürokaufmänner/-frauen gesucht. Alle Ausbildungen, auch die universitären, beginnen am 1. August 2014. Bewerbungsschluss ist der 13. September diesen Jahres.  

Auto als tödliche Falle

Tierschützer warnen: Bei hohen Temperaturen sollte man Tiere auf keinen Fall allein im Auto lassen, die Tiere könnten einen qualvollen Hitzetod sterben. Auch Gassi gehen mit dem Fahrrad sollte man bei dem Wetter besser lassen.   Der Bremer Tierschutzverein appelliert an alle Tierfreunde, ihre Tiere auf keinen Fall allein im Auto zurück zu lassen. Laut Tierschutzverein steigt die Temperatur im Wageninneren innerhalb kürzester Zeit auf 50 Grad und mehr an. Selbst wenn ein Fenster offen ist oder das Fahrzeug im Schatten steht, heize sich das Auto so sehr auf, dass sich das Tier in einer lebensbedrohlichen Situation befinde. Das könne zu Sauerstoffmangel, Übelkeit, Kreislaufproblemen und schließlich zum Tod führen. Wenn jemand ein Tier im Auto eingeschlossen vorfindet und den Besitzer nicht ausfindig machen kann, empfiehlt der Tierschutzverein, sofort die Polizei zu alarmieren, damit das Tier aus der Notsituation befreit werden kann.   Gassi gehen mit Fahrrad ist zu anstrengend Auch…

Annette Schwarz befürchtet Wahldurcheinander

Viele niedersächsische Kommunen planen nach Aussage der Landtagsabgeordneten Annette Schwarz ihre Kommunalwahlen an die Europawahl Ende Mai 2014 anzukoppeln. In Delmenhorst soll die Wahl zum Oberbürgermeister an diesen Termin stattfinden. Unnötige Verunsicherung entsteht laut Schwarz mit der geplanten Anhebung des Wahlalters von Hauptverwaltungsbeamten durch die rot-grüne Landesregierung. „In den meisten Kommunen laufen bereits die Aufstellungsverfahren für die Kandidaten“, erläutert die CDU-Landtagsabgeordnete und Ratsfrau Annette Schwarz in Bezug auf die Kommunalwahl 2014. Schwarz sagt, dass laut Medienberichten beabsichtigt sei, im Entwurf für das neue Wahlgesetz neben der Amtszeitverkürzung offenbar auch das Wahlalter von 65 auf 67 Jahre anzuheben. Damit würde jedes Aufstellungsverfahren anfechtbar. In Fällen, in denen eine Kandidatur aufgrund der Altersgrenze nicht mehr möglich war, könnten jetzt Ansprüche erhoben werden. „Erst die Stichwahl, dann kürzere Amtszeiten…

Filmabend in der Städtischen Galerie

Am Donnerstag, dem 25. Juli gibt es ein Highlight für alle Kunst-Fans: Die Städtische Galerie veranstaltet einen Filmabend, gezeigt wird eine Dokumentation über Leonardo da Vinci.   Der Filmabend wird organisiert von „Copartikel“, der Kunstvermittlungsinitiative für junge Menschen. Dazu inspiriert haben sie die aktuellen Ausstellungen in der Galerie, denn beide handeln von der Verschmelzung zwischen Kunst und Technik. Deswegen fiel die Wahl eines Films nicht schwer: Leonardo da Vinci war Künstler und gleichermaßen Erfinder, er unterlag seinem immensen Forschungsdrang. Seine Visionen reichen weit über seine Epoche hinaus. Die Dokumentation verschafft den Zuschauern einen Einblick in sein Leben und seine zahlreichen Erfindungen. Die Filmvorführung beginnt um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.  

Schlimmer Verkehrsunfall mit einer Toten und mehreren Verletzten auf der Bremer Straße

Am gestrigen Mittwochabend hat es einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Eine Frau, die mit ihrem VW bei Rotlicht über die Kreuzung Bremer Straße/Syker Straße fuhr, rammte ein anderes Fahrzeug. Ihr Wagen überschlug sich und traf im Gegenverkehr auf ein weiteres Fahrzeug. Die Fahrerin verstarb noch am Unfallort. Am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr befuhr eine 36-jährige Frau mit ihrem VW Golf Plus die Bremer Straße stadtauswärts. Als sie bei Rot die Ampel überfuhr, traf sie auf ein Fahrzeug, das von links aus der Nordenhamer Straße auf die Bremer Straße einbog. Der Wagen der Frau überschlug sich, rutschte in den Gegenverkehr und prallte auf einen Van. Das Fahrzeug hinter dem Van kann nicht rechtzeitig stoppen und fährt auf. Die Fahrerin des Golf Plus verstarb noch am Unfallort. Leicht verletzt wurden die Fahrerin des abbiegenden PKW, der Fahrer des entgegenkommenden Vans sowie Kinder des Mannes, die sich im Auto befanden. Das Team von NonstopNews war vor Ort, weitere Informationen…

Rundgang über Rathausplatz-Baustelle

Zu einem weiteren öffentlichen Rundgang über die Baustelle auf dem Rathausplatz lädt Oberbürgermeister Patrick de La Lanne am Mittwoch, 24. Juli, ab 12 Uhr Bürger und Medienvertreter ein. Im Beisein von Fachdienstleiter Harald Ruge und Bauleiterin Petra Hintz (beide Fachdienst Straßen- und Brückenbau) gibt es unter anderem Informationen zum aktuellen Baugeschehen sowie zum weiteren Zeitplan.   Termin: Mittwoch, 24. Juli 2013, 12 Uhr, Treffpunkt: Rathausplatz  

Führung durch Technik-Ausstellung

Im Rahmen der Ausstellung "Käfer, Crash und Capri-Batterie. Wie Künstler Technik sehen. Werke aus der Sammlung Schiffer" lädt die Städtische Galerie Delmenhorst am kommenden Sonntag, 21. Juli, um 15 Uhr, zur öffentlichen Führung mit Dr. Wiebke Steinmetz ein. Die Gegenwart wird wie keine andere Epoche der Menschheitsgeschichte von Technik bestimmt. Dies spiegelt sich auch in der Kunst wider. Dr. Hans Peter Schiffer vereint in seiner Kunstsammlung Werke von Künstlern wie Bernd und Hilla Becher, Joseph Beuys, Hans Finsler, Frederik Foert, Konrad Klapheck, Roy Lichtenstein, Man Ray, Panamarenko Albert Renger Patzsch, Dieter Roth, Thomas Struth, Jean Tinguely, Andy Warhol und vielen anderen, die sich mit diesem prägendem Zeitphänomen in der Gegenwartskunst auseinander gesetzt haben.   50 Kunstwerke erstmals öffentlich ausgestellt Erstmals werden rund 50 Kunstwerke aus der Sammlung öffentlich ausgestellt, deren mediales Spektrum von der Fotografie, über Grafik, Zeichnung und…

FDP ist für Hartz IV statt vorzeitiger Rente

Axel Konrad, FDP-Ratsherr der Stadt Delmenhorst, beantragte am heutigen Mittwoch die Abschaffung einer Regelung, die ältere Langzeitsarbeitslose in die Frührente drängt.   Dem Sozialgesetzbuch II zufolge sind Langzeit-Arbeitslose dazu verpflichtet, Sozialleistungen (wie zum Beispiel Rente) in Anspruch zu nehmen, wenn diese den Bezug von Hartz IV vermindern oder sogar beseitigen können. Axel Konrads Informationen zufolge seien in anderen Kommunen Jobcenter-Kunden ab dem 62. Lebensjahr aufgefordert worden, eine Rentenauskunft vorzulegen. „Nach Prüfung durch das Jobcenter werden die Betroffenen dann aufgefordert, mit Vollendung des 63. Lebensjahrs die vorzeitige Altersrente zu beantragen. Wer dieser Aufforderung nicht nachkommt, muss damit rechnen, dass das Jobcenter für ihn die Altersrente beantragt“, erklärt Konrad heute in einer Pressemeldung.   Regelung ist diskriminierend Diese Vorgehensweise hält er für diskriminierend, da dadurch das Beantragen eines vorzeitigen…