AfD fordert Fraktionsmitglied Rainer Kutz zur Ämterniederlegung auf

08. 11. 2019 um 10:08:25 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Der AfD-Fraktion im Delmenhorster Stadtrat scheint das Verhalten ihres (Noch)Fraktionsmitglieds Rainer Kutz peinlich zu sein. In einer schriftlichen Stellungnahme hat der Fraktionsvorsitzende gestern Abend Kutz aufgefordert, wie von ihm angekündigt, endlich alle politischen Ämter niederzulegen.

Stefan Kappe, der Fraktionsvorsitzende der AfD im Stadtrat schrieb am Donnerstagabend in einer Stellungnahme in Bezug auf den Eklat im Ausschuss für Bürgerangelegenheiten und öffentliche Sicherheit am Mittwoch:

„Die AfD Fraktion distanziert sich von dem Verhalten, welches Rainer Kutz am 06.11.2019 im Fachausschuss 1 zu Tage gelegt hat. Weil Rainer Kutz uns allen gegenüber seinen Austritt aus der AfD Partei sowie den Rücktritt aus sämtlichen politischen Ämtern und der Rückgabe seines Mandates an die AfD Fraktion zugesagt hat, sind wir über den gestrigen Eklat sehr enttäuscht, denn dadurch hat er die Mitarbeiter der Verwaltung und die Mitglieder des Fachausschusses massiv an der Arbeit gehindert. Wir hoffen, dass Herr Kutz unverzüglich seine Zusagen einlöst, damit wieder Ruhe einkehrt.“

Zum Hintergrund: Rainer Kutz war durch das öffentliche Tragen eines rechtsradikal orientieren Hooligan-Shirts aufgefallen und hatte als Konsequenz die Niederlegung seiner politischen Ämter und den Austritt aus der AfD angekündigt.

Am Mittwoch jedoch hatte er eine Ausschusssitzung leiten wollen, was allerdings fast alle Ausschussmitglieder boykottiert hatten.

Foto: AfD-Ratsmitglied Rainer Kutz steht in der Kritik



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare