Abgang im Vorstand des SV Atlas – Tino Polster schließt sich Fortuna Düsseldorf an

03. 02. 2021 um 15:08:15 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Beim SV Atlas Delmenhorst ist eine weitere Personalentscheidung getroffen wurden, deren Bekanntgabe heute (3. Februar) erfolgte. Sie betrifft den Vorstand. Ab sofort gehört diesem nicht länger Tino Polster an, der beim SVA seit Dezember 2019 für den Bereich Medien und Kommunikation zuständig war. Grund dafür ist, dass er beim Zweitligisten Fortuna Düsseldorf den Posten als Leiter Sportkommunikation antritt.

„Dass Tino uns verlässt, ist ein ziemlicher Schlag für uns als Verein. Mit seiner professionellen Arbeit und der großen Begeisterung für den SV Atlas hat es unser Vorstandsteam enorm bereichert. Ganz persönlich aber freut es mich für Tino sehr, dass er jetzt die Möglichkeit erhält, bei einem Top-Verein der zweiten Liga zu arbeiten, nachdem er sein gesamtes Berufsleben im Profifußball verbracht hat“, bedauert Atlas-Vorsitzender Manfred Engelbart den Verlust, habt aber auch vollstes Verständnis für den Schritt des Kommunikationsfachmannes.

Polster will den SV Atlas in guter Erinnerung behalten

Weiter führt er aus: „Ein Stück weit ehrt es Atlas auch, dass er über uns der Weg zur Fortuna gefunden hat. Atlas als Sprungbrett, das hat was. Der gesamte Vorstand wünscht Tino Glück und Erfolg am Rhein.“ Anfänglich unterstützte Tino Polster den SV Atlas ab Juli 2019 beratend, ehe er im Dezember desselben Jahres als ehrenamtlicher Vorstand zum Team dazu stieß.

„Ich hatte die Freude, mit tollen Typen zusammenzuarbeiten. Für die Zukunft des Vereins habe ich ein gutes Gefühl. Da ist viel Expertise und Energie im Spiel und auch die menschliche Seite hier ist überragend“, blickt der gebürtige Delmenhorster sehr positiv gestimmt auf eine ereignisreiche Zeit bei den Blau- Gelben zurück.

Ergänzend fügt er hinzu: „Sehr schade, dass das Unternehmen Regionalliga durch Corona gar keine Wirkung in der Stadt entfalten konnte. Sollte es wieder losgehen, glaube ich fest daran, dass Key Riebau mit seiner Mannschaft eine viel bessere Rolle spielen wird als zu Beginn der Saison. Ich werden dem SV Atlas sehr verbunden bleiben, versprochen!“

Stefan Keller deckt vorerst Polsters Aufgaben ab

Durch Polsters Wechsel vom Nordregionalligisten in die zweite Liga wird beim SVA ein Aufgabengebiet frei. Vorübergehend wird sich Stefan Keller, Vorstand Maketing und Vertrieb beim SV Atlas Delmenhorst, kommissarisch auch um den Bereich Medien und Kommunikation kümmern.

Bild: Tino Polster, der beim SV Atals Delmenhorst Vorstand für Medien und Kommunikation war, wechselt als Leiter Sportkommunikation zu Fortuna Düsseldorf.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare