Ab Dienstag können Kinder von 5 bis 11 beim DRK in Delmenhorst geimpft werden – Kampf gegen hohe Inzidenz

14. 01. 2022 um 11:50:25 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Stadt kämpft derzeit gegen eine Corona-Inzidenz von über 1.000. Am Donnerstag stellten Oberbürgermeisterin Petra Gerlach mit Verantwortlichen der Stadt und des DRK die aktuellen Impfmaßnahmen im Kampf gegen das Virus vor. Eine Übersicht aktueller Impfmöglichkeiten findet sich am Ende des Artikels.

Ab kommendem Dienstag, 18.1., können Kinder von 5 bis 11 Jahren beim DRK in Delmenhorst mit einem Kinderimpfstoff von Biontech gegen das Virus geimpft werden. 500 Dosen des Kinderimpfstoffs stehen vorerst zur Verfügung. Farblich anders kodierte Spritzen sollen verhindern, dass es zu einer Verwechselung mit dem Vakzin für Erwachsene kommen kann. Die Termine für die Kinderimpfungen sind der 18., 20., 25. und 27. Februar (jeweils zwischen 14 und 16.30 Uhr) sowie der 22. und 29. Februar (8 -16 Uhr). Anmeldungen sind über das Impfportal www.terminland.de/mobiles-impfteam-delmenhorst möglich.

„Impfen ist das Mittel, um der Pandemie Herr zu werden“

Darüber hinaus setzt die Stadtverwaltung darauf, dass die Bevölkerung sich impfen und boostern lässt: „Meine große Bitte ist, das Impfangebot der Hausärzte und des DRK zu nutzen“ sagt Oberbürgermeisterin Petra Gerlach.

„Zwischen 20 und 25 Prozent sind noch nicht geimpft“, sagt Corona-Krisenstabsleiter Rudolf Mattern in Bezug auf das Potenzial in Delmenhorst. „Impfen ist das Mittel, um der Pandemie Herr zu werden“, so Mattern. „Die Gefahr einer schweren Erkrankung ist deutlich geringer. Wir müssen uns gegenseitig schützen.“

 „Kerzenlicht und Rockmusik helfen nicht“

Klar bezieht er Stellung, was nicht im Kampf gegen die Pandemie nutzt: „Da helfen keine Spaziergänge mit Kerzenlicht und Rockmusik, die da nicht hingehört“, so Mattern.

 „Spaziergang ist nicht der passende Name.“

So sieht es auch Oberbürgermeisterin Petra Gerlach. Sie sagt: „Kritik an den Maßnahmen zu äußern ist in Ordnung. Wir alle wünschen uns Normalität.“

Wenn allerdings die Menschen, die an vorderster Stelle gegen die Pandemie kämpfen, Beschimpfungen und Aggressivität abbekommen, sei dies unerträglich. Im Hinblick auf die montäglichen sogenannten Spaziergänge sagt sie: „Ich will nicht pauschal werten. Aber jeder sollte kritisch überlegen, warum er dabei ist. Und man sollte den Anlass benennen und die Veranstaltung anmelden. Spaziergang ist nicht der passende Name.“

Impfung auch im Autohaus ein Thema

Der Weg zu einer Durchimpfung der Bevölkerung, wie ihn die Stadtverwaltung derzeit anstrebt, ist lang. Auch im Autohaus Engelbart sei das Thema Impfung mit den Mitarbeitern thematisiert worden, sagt Inhaber Manfred Engelbart. Er hat dem DRK an der Annenheider Straße Räumlichkeiten zum Impfen zur Verfügung stellt. Von den 153 seiner Mitarbeitern sei lediglich eine einzige Person nicht geimpft“, so Engelbart. Doch bis es so weit war, seien hunderte von Gesprächen nötig gewesen.

Daher betonen sowohl Rudolf Mattern als auch DRK-Kreisgeschäftsführer Michael Pleus, dass eine gute Aufklärung vor der Impfung wichtig seien.

DRK hat im Oktober mit dem Boostern begonnen

Pleus sagt, dass man seitens des DRK bereits im Oktober mit zunächst einem mobilen Impfteam für die Boosterung gestartet sei, inzwischen seien drei im Einsatz. Zum Startzeitpunkt sei die EDV des Landes noch gar nicht entsprechend vorbereitet gewesen, sodass man manche Daten erst später erfasst habe, so Pleus. Die Hausärzte, die allerdings im Winter erheblich höhere Patientenströme hätten und daher im Rahmen ihrer Möglichkeiten impfen könnten, seien der andere Baustein in puncto Impfung.

 

Bild oben:

Amtsärztin Dr. Julia Steitz-Matiszick, Alexandra Mörs, Leiterin des Impfzentrums in der Annenheider Straße, und Oberbürgermeisterin Petra Gerlach mit dem neuen Kinderimpfstoff, der ab Dienstag zum Einsatz kommt.

 

 


Aktuelle Impfangebote

(Quelle: Stadt Delmenhorst)

 

Aktuelle Corona-Impfaktionen ohne Terminbuchung:

  • Impfung (Grundimmunisierung) für Menschen ab 18 Jahren:
    Freitag | 14. Januar | 15 bis 18 Uhr
    Familienzentrum Fröbelschule | Fröbelstraße 1
    Impfstoff: Johnson & Johnson
  • Auffrischungsimpfung (Booster) für Menschen ab zwölf Jahren:
    Montag | 17. Januar | 9 bis 18 Uhr
    Autohaus Engelbart | Annenheider Straße 185
    Impfstoffe: Biontech (12 bis 30 Jahre), Moderna (über 30 Jahre)
  • Auffrischungsimpfung (Booster) für Menschen ab zwölf Jahren:
    Mittwoch | 19. Januar | 9 bis 18 Uhr
    Autohaus Engelbart | Annenheider Straße 185
    Impfstoffe: Biontech (12 bis 30 Jahre), Moderna (über 30 Jahre)Minderjährige müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten erscheinen, um geimpft zu werden!


Aktuelle Corona-Impfaktionen mit Terminbuchung:

  • Impfung für Kinder von fünf bis elf Jahren:
    Dienstag | 18. Januar | 14 bis 16.30 Uhr
    Autohaus Engelbart | Annenheider Straße 185
    Impfstoff: Biontech

 

Impfung für Kinder von fünf bis elf Jahren:
Donnerstag | 20. Januar | 14 bis 16.30 Uhr
Autohaus Engelbart | Annenheider Straße 185
Impfstoff: Biontech

Termine für die Kinder-Impfungen können im Internet unter www.terminland.de/mobiles-impfteam-delmenhorst gebucht werden.

 


 

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare