Razzia bei Internetportalbetreiber in Delmenhorst wegen Kontakten zum Islamischen Zentrum Hamburg (IZH)  – Yavuz Özoguz äußert sich

Am Mittwoch, 24,7., wurde der Verein Islamisches Zentrum Hamburg e.v. (IZH) verboten. Hintergrund sind radikalislamische Positionen sowie antisemitische Hetze. Es gab zahlreiche Razzien in acht Bundesländern. In Delmenhorst existiert seit etlichen Jahren das Internetportal Muslimmarkt.de, das besonders bei streng gläubigen schiitischen Muslimen beliebt ist. Geschäftsräume in Bremen sowie die Privaträume des Delmenhorster Webseitenbetreibers wurden durchsucht wegen Kontakten zum nun verbotenen Hamburger Verein. Auf Nachfrage schildert Dr. Yavuz Özoguz die Situation aus seiner Sicht. 10 Personen seien am Mittwoch bei der Razzia vermummt in sein Haus gestürmt und hätten die Bewohner aufgefordert, es sofort zu verlassen. Erst nach einer Sicherung, bei der es wohl um eine Beweissicherung ging, die etwa eine Viertelstunde in Anspruch genommen habe, sei Yavuz Özoguz schließlich ein behördlicher Beschluss für die Maßnahme vorgelegt worden. Drei Haushalte durchsucht Die Verbotsverfügung…