60 Strohballen brennen in Heiligenrode – Bagger und Traktor verhelfen Löscharbeiten zum Erfolg

25. 01. 2021 um 08:53:12 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am gestrigen Sonntag, 24. Januar, gerieten gegen 1 Uhr rund 60 Rundballen Stroh auf einem Feld am Ortsrand des Stuhrer Ortsteils Heiligenrode im Landkreis Diepholz in Brand. Mehrere Stunden nahm die Bekämpfung des Feuers in Anspruch. Problematisch war für die Feuerwehr, dass es sich um dicht gepresste Ballen handelte. Wesentlich trugen ein Bagger und ein Traktor dazu bei, dass die Einsatzkräfte die Flammen erfolgreich ersticken konnten. Brandstiftung steht im Raum.
 
Vor Ort erkannten die Einsatzkräfte der Feuerweht, denen ein unklarer Feuerschein gemeldet worden war, dass insgesamt 60 aufgestapelte Rundballen lichterloh in Flammen standen. Aufgrund des dicht gepressten Strohs war kaum vom einem ein Löscherfolg auszugehen, weshalb sich die Feuerwehrleute vorerst darauf beschränkten, die Umgebung vor der Hitze zu sichern und ein Überspringen des Brandes zu verhindern.
 

Ballen wurden dank des Baggers und Traktors voneinander getrennt

Mithilfe eines Traktors und eines großen Baggers wurden die Ballen auseinandergezogen und auf einer angrenzenden Wiese abgelöscht. Schritt für Schritt gelang es auf diese Weise, das Feuer zu löschen. Trotzdem zog sich der Einsatz für die eingesetzten Feuerwehren bis in den Morgen hin. Als Brandursache wird Brandstiftung vermutet.
 
Bild: Vorletzte Nacht musste sich die Feuer um 60 brennende Rundballen Stroh in Heiligenrode kümmern. Bildquelle: NonstopNews / Gerrit Schöder



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare