50 Jahre Städtische Galerie – Haus Coburg stellt Kunst von Delmenhorstern aus – Kunstwerke gesucht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Mit der ersten Ausstellung im Jubiläumsjahr 2024 wagt sich die Städtische Galerie Delmenhorst an ein experimentelles Format heran und lädt zugleich zum Mitmachen ein. Jeder Mensch bekommt Gelegenheit, ein Werk einzureichen, das anschließend Teil der Ausstellung „50 Tage | 50 Werke | 50 Jahre“ ist. Eingereicht werden können die Kunstwerke am 25. Februar 2024.

Eröffnet wird die Jubi-Ausstellung im Haus Coburg am Freitag, 1. März, um 19 Uhr. Der Eintritt an diesem Abend ist frei. 2024 feiert die Städtische Galerie einen runden Geburtstag, vor 50 Jahren, am 17. Mai 1974, wurde der städtische Ausstellungsraum erstmalig eröffnet. Galerieleiterin Matilda Felix stellt aus diesem Grund das gesamte Jahres-Programm unter das Motto „50 Jahre Städtische Galerie“.

Die ersten 50 Werke kommen

in die Gruppenausstellung

Die Bedingungen für die Teilnahme an der Ausstellung „50 Tage | 50 Werke | 50 Jahre“ sind einfach: Das Werk muss transportfähig und mit einer Hängevorrichtung ausgestattet sein. Es muss in die Galerie gebracht und nach der Ausstellung abgeholt werden. Die ersten 50 Werke haben einen sicheren Platz in dieser Gruppenausstellung.

Am Sonntag, 25. Februar 2024, nimmt Matilda Felix zwischen 11 und 14 Uhr zusammen mit der Co-Kuratorin Linda Ewert im Haus Coburg Kunst entgegen.

Wer das eigene Werk bei öffentlichen Rundgängen vorstellen möchte, kann gleich einen Termin im Begleitprogramm vereinbaren. Partizipation und Vielstimmigkeit werden so zum Konzept erhoben.

Die Ausstellung „50 Tage | 50 Werke | 50 Jahre“ läuft bis Sonntag, 21. April, im Haus Coburg, Fischstraße 30, 27749 Delmenhorst.

 

Bild oben: Welche Werke werden zur Jubiläumsausstellung aufgehängt? Jeder kann seine Kunst einreichen.

Bild: Jens Weyers, Montage: Redaktion

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert