3G-Regel betrifft Heimspiele des SV Atlas – Bis zu 2.500 Zuschauer dürfen beim Pokalspiel mitfiebern

25. 08. 2021 um 11:16:02 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Montag, 23. August, ist der Vorverkauf für die nächsten zwei Heimspiele des SV Atlas Delmenhorst angelaufen. Zunächst wird der VfV Borussia 06 Hildesheim am kommenden Samstag, 28. August, im Rahmen der Regionalliga im Stadion an der Düsternortstraße empfangen. Drei Tage später am Dienstag, 31. August, wird der VfL Osnabrück zu Gast sein und mit den Blau-Gelben um das Weiterkommen im Niedersachsenpokal spielen. Mithilfe der 3G-Regel wird der Zugang für Fans gesteuert.
 
Nach dem intensiven Pflichtspielauftakt im Eilenriedestadion bei der U23 von Hannover 96, der am vergangenen Freitag, 20. August, mit einem 1:1 Unentschieden endete, stehen nun zwei echte Heimspielkracher für den SV Atlas Delmenhorst an. Das Heimdebüt steigt am Sonnabend um 16 Uhr gegen den bestens in die Saison gestarteten VfV Borussia 06 Hildesheim, der vor zwei Jahren gemeinsam mit den Düsternortern von der Oberliga Niedersachsen in die Regionalliga Nord aufstieg.
 

1.500 Personen können der Heimspielpremiere beiwohnen

Zugelassen werden zum Ligaspiel höchstens 1.500 Zuschauer unter Berücksichtigung der 3G-Regel, wonach die Personen, geimpft, genesen oder unter Rückgriff auf einen aktuellen Antigenschnelltest getestet sein müssen. 1.000 Sitz- und 500 Stehplätze sind zu vergeben. Für die Partie im Landespokal, zu der am Dienstag der Drittligist VfL Osnabrück anreist, der im DFB-Pokal den SV Werder Bremen besiegte, werden 1.000 Plätze mehr, also insgesamt 2.500 Plätze, zu besetzen sein.
 

Schnellteststation wird vom DRK betrieben

Der Anpfiff erfolgt um 18 Uhr im Stadion an der Düsternortstraße. Es wird von Vereinsseite ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die 3G-Kriterien sorgfältig kontrolliert werden. Nur wer diese erfüllt, darf in das Stadion hinein. Zwischen der Kontrolle und dem Betreten des Stadion-Hauptplatzgeländes ist eine Mund-Nasenbedeckung (entweder FFP2- oder OP-Maske) aufzusetzen.

Sobald der Sitz- oder Stehplatz erreicht und eingenommen ist, muss keine Bedeckung mehr getragen werden. Vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) wird eine mobile Schnellteststation vor Ort zur Verfügung stehen. Trotzdem wird seitens des SV Atlas dazu geraten, vorher bei Bedarf einen tagesaktuellen und negativen Test samt Ausweisdokument mitzubringen.

Um ein Kontaktnachverfolgung gewährleisten zu können, ist die Nutzung der Luca-App oder unter Umständen ein ausgefüllter Meldebogen, der mit Unterschrift versehen mitzuführen ist, verpflichtend. Im Hinblick auf zu erwartende längere Einlasszeitfenster ist es ratsam, sich anderthalb bis zwei Stunden vor Spielbeginn am Stadion einzufinden.
 

Bis Sonntag können Tickets für das verschobene Spiel zurückgegeben werden

Tickets sind im Vorverkauf an drei Verkaufsstellen zu erhalten, nämlich dem Autohaus Toyota Engelbart, Hasporter Damm 142-148, dem Sportgeschäft Intersport Strudthoff, Lange Straße 124, und außer montags in der Gaststätte Jan Harpstedt, Hasporter Damm 100. Seit gestern, 24. August, ist die Rückgabe von Tageskarten für das neu terminierte Liga-Heimspiel gegen den FC Oberneuland in der Gaststätte Jan Harpstedt möglich. Gelegenheit dazu besteht noch bis zum Sonntag, 29. August.
 
Bild: Auf die Unterstützung seiner Fans, wie hier vom September des vergangenen Jahres abgebildet, hofft der SV Atlas bei den ersten zwei Heimspielen.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare