21 Auszubildende starten im August bei der Stadt – Sechs Stellen mehr als 2018

24. 07. 2019 um 09:31:59 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Stadtverwaltung Delmenhorst bildet ab dem 1. August insgesamt 21 neue junge Frauen und Männer im Öffentlichen Dienst aus. Zudem absolviert eine Jahrespraktikantin ihre Zeit bei der Feuerwehr. Oberbürgermeister Jahnz wird die neuen Auszubildenden selbst begrüßen.
 
In diesem Jahr erhöhte sich die Anzahl der Auszubildenden bei der Stadt um sechs Personen. Am Donnerstag, 1. August, um 9.15 Uhr begrüßt Oberbürgermeister Axel Jahnz die künftigen Fachkräfte und eine Jahrespraktikantin, die das berufspraktische Schuljahr für die Fachhochschulreife absolviert.
 

270 Bewerbungen gingen bei der Stadt ein

Für den Ausbildungsstart 2019 bekam die Stadt 270 Bewerbungen, darunter auch aus Göttingen und Mainz. Weitere 100 Bewerbungen gingen für eine Ausbildung zur Brandmeister-Anwärter ein, die am 1. Oktober beginnt.
 
Sechs Stadtinspektor-Anwärter starten ein duales Studium mit der Befähigung für den gehobenen Dienst, davon eine ehemalige Verwaltungsfachangestellte der Stadt. Zehn Verwaltungsfachangestellte wurden neu eingestellt. Außerdem beginnen ein Tiefbaufacharbeiter, zwei Gärtnerinnen und zwei Bauzeichnerinnen ihre Ausbildung, mit der Chance auf eine Übernahme.
 

Wer motiviert ist, bekommt die Chance auf Weiterbildungen

Die Stadt fordert von den Berufseinsteigern ein hohes Maß an Motivation, Engagement und Einsatz. Gleichzeitig profitieren die Berufsneulinge von einer umfassenden Ausbildung durch vielfältige Einsatzbereiche und Weiterbildungsangebote während der Ausbildung. In den ersten Tagen erwartet sie ein abwechslungsreiches Programm mit Rundgängen durch die Behörde.
 
Für die Stadt ist die Gewinnung neuer Fachkräfte auch deswegen wichtig, weil viele bisherige Mitarbeiter in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen werden. Zugleich verringert sich durch den Geburtenrückgang die Zahl möglicher Bewerber. Der öffentliche Dienst scheint weiter beliebt zu sein. Schon letztes Jahr gab es mit 280 Bewerbungen auf die 17 ausgeschriebenen Stellen einen großen Andrang.
 
Foto: Letztes Jahr begrüßte die Stadt 17 Nachwuchskräfte, darunter 15 Auszubildende.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare