Archive - Freitag, 9. Februar 2024

Was hat DelmeNews noch über die Graft geschrieben? Wie war das mit der Sanierung der Innenstadt? Im Archiv von DelmeNews.de finden Sie die zurückliegenden Nachrichten des Nachrichtenportals für Delmenhorst.

Februar 2024
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829  
,

Migranten-Eltern-Netzwerk in Delmenhorst gestartet – Hilfe für Schule und Berufsabschluss [🎥 Video]

In Delmenhorst ist ein Migranten-Eltern-Netzwerk an den Start gegangen. Ziel ist es, für junge Menschen mit Migrationshintergrund Hürden abzubauen, um sie bei einer erfolgreichen Schullaufbahn und einem holperfreien Start ins Berufsleben zu unterstützen. Migranten-Eltern-Netzwerke sind nicht neu in Niedersachsen, insgesamt gab es bislang bereits zehn, mit Delmenhorst kommt nun das elfte hinzu. Das erste entstand 2011 in Hannover. Das Ziel ist es, Defizite abzubauen, um für junge Menschen mit Migrationshintergrund, die eine entsprechende Unterstützung brauchen, die Teilhabe zu verbessern und ihre Chancen zu erhöhen. Eltern motivieren, sich einzubringen „Wir wollen Eltern empowern, sich einzubringen und zu engagieren“, sagt Projektkoordinatorin Sabrina Zourelis von der KAUSA-Landesstelle. „Wir arbeiten nicht für die Eltern, sondern mit den Eltern“, erlärt Zourelidis. Weitere Kooperationspartner sind die vhs, die Stadt und das Integrationslotsenteam. Schlüsselpersonen…

Aufräumtag am 9. März: Stadt Delmenhorst sucht freiwillige Müllsammler – Schulen und Kitas starten

In Delmenhorst wird wieder geputzt: Für den stadtweiten Aufräumtag am Samstag, 9. März, sind wieder freiwillige Helfer aufgerufen, die Stadt ein bisschen sauberer zu machen. Bevor Einzelpersonen sowie Menschen aus Firmen und Vereinen achtlos weggeworfenen Müll aufsammeln, sind bereits am Mittwoch, 6. März, Schülerinnen und Schüler sowie Kindergartenkinder unterwegs. Wie bislang bei jeder Aufräumaktion in der Stadt Delmenhorst werden vorab Abfallsäcke, Handschuhe, Greifzangen und Warnwesten von der Abfallwirtschaft Delmenhorst (ADG) kostenfrei zur Verfügung gestellt. Das teilt die Stadt Delmenhorst mit. Anmeldeformular im Internet Das Anmeldeformular für die Sammlung „Delmenhorst … putzt sich heraus!“ steht im Internet unter www.delmenhorst.de/delmenhorst-putzt zum Download zur Verfügung. Anmeldungen bis zum 20. Februar möglich Anmeldungen sind bis spätestens Dienstag, 20. Februar 2024, per E-Mail an sauberesdelmenhorst@delmenhorst.de zu schicken. Für Fragen…

Die mobilen Blitzer in Delmenhorst vom 12. bis 16. Februar

Im Interesse der Verkehrssicherheit führt die Delmenhorster Stadtverwaltung in der Woche vom 12. bis 16. Februar 2024 wieder mobile Geschwindigkeitskontrollen durch. Mit Tempokontrollen ist auf diesen Straßen zu rechnen: Montag: Düsternortstraße Dienstag: Dwostraße Mittwoch: Moorweg Donnerstag: Reinersweg Freitag: Zeppelinweg Darüber hinaus sind Rotlichtüberwachungen an folgenden Kreuzungen möglich: Friedrich-Ebert-Allee/Koppelstraße Hasporter Damm/Berliner Straße Hasporter Damm/Querstraße Nutzhorner Straße/Dwostraße Oldenburger Straße/Brauenkamper Straße Schönemoorer Straße/Dwostraße Stedinger Straße/Weberstraße

Dank Handy-Anrufer: Polizei zieht stark alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr

Ein Zeuge hat der Polizei Delmenhorst am Donnerstagabend, 08. Februar 2024, gegen 21:30 Uhr, einen alkoholisierten Pkw-Fahrer gemeldet und die Kontrolle des Mannes ermöglicht. Schon im Stadtgebiet war dem Mann der Kleinwagen durch eine unsichere Fahrweise aufgefallen. Der Zeuge folgte dem Pkw an der Anschlussstelle Adelheide auf die Autobahn 28 in Richtung Bremen und im weiteren Verlauf auf die B75. Standort ständig durchgegeben Durch ständige Standortangaben konnte der Fahrer des Kleinwagens kontrolliert werden. Wie die Polizei weiter meldet, wies der 34-jährige Bremer einen Atemalkoholwert von 2,06 Promille auf. Gegen ihn leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren ein, ordnete die Entnahme einer Blutprobe an und beschlagnahmte zudem seinen Führerschein.

Altweiber: Ganderkeseer Narren im Delmenhorster Rathaus zu Besuch [📸Fotos u. 🎥Video]

Am Donnerstagnachmittag gaben sich die Tollitäten Prinzessin Katrin I. (Schröer)und Prinz Eike I. (Struck) samt Ehrendamen und Gefolge im Delmenhorster Rathaus die Ehre. Sie überbrachten Oberbürgermeisterin Petra Gerlach sowie allen Delmenhorstern die Einladung, beim Fasching in Ganderkesee dabei zu sein. Da diese Einladungstag traditionell auf Weiberfastnacht fällt, verstand es sich von selbst, dass wieder einige Krawatten der anwesenden Herren der Schere zum Opfer fielen. Die Stimmung war gut, Rathausmitarbeiter hatten den großen Ratssaal ansprechend geschmückt, Oberbürgermeisterin Petra Gerlach trug eine kleine Büttenrede vor und für GGV-Präsident Thomas Tesch gab es eine Geburtstagstorte. Da er selbst nicht zugegen war, wurde für ihn eine Videobotschaft mit einem kleinen Ständchen aufgenommen, ehe anschließend noch angestoßen und ein paar Kanapees verzehrt wurden.   Fotos: Helmut Hein  

Cannabis-Legalisierung: Kinderschutzbund Delmenhorst alarmiert – Abgabe über Apotheken gefordert

Die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte Cannabis-Legalisierung stößt beim Kinderschutzbund in Niedersachsen (DKSB) und besonders auch im Delmenhorster Ortsverband auf Kritik. Der DKSB fordert die Abgabe in Apotheken, der Delmenhorster Ortsverbandsvorsitzende Uwe Dähne sorgt sich zudem um den Schutz der Jugend in der Stadt. Ab dem 1. April 2024 sollen der Eigenanbau und der Besitz von Cannabis für Erwachsene erlaubt werden. Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) in Niedersachsen ist für eine konsequente und lückenlos kontrollierte Abgabe.   Da die Institution sorgenvoll auf die geplante Freigabe von Cannabis schaut, fordert sie eine ausschließlich kontrollierte Abgabe, zum Beispiel in Apotheken. Auf diese Weise könne sichergestellt werden, dass tatsächlich nur Volljährige Zugang erlangen, heißt es in einer Mitteilung. Auch lasse sich die Abgabe von gesetzlichen Höchstmengen auf diesem Weg besser sicherstellen. Heranwachsende „noch besser schützen“ „Eine…