Archive - Mittwoch, 7. Februar 2024

Was hat DelmeNews noch über die Graft geschrieben? Wie war das mit der Sanierung der Innenstadt? Im Archiv von DelmeNews.de finden Sie die zurückliegenden Nachrichten des Nachrichtenportals für Delmenhorst.

Februar 2024
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829  

Polizei und Behörden gründen Netzwerk gegen Clankriminalität im Landkreis Oldenburg

 Auf Einladung des Polizeikommissariats Wildeshausen haben sich am Mittwoch, 07. Februar 2024, Vertretungen unterschiedlichster Behörden und Institutionen im Landkreisgebäude getroffen. Gebildet wurde ein Netzwerk zur Bekämpfung komplexer krimineller Strukturen - insbesondere auch im Bereich der Clankriminalität. Ziel des Netzwerkes sei es, den Informationsaustausch zu verbessern und durch eine enge Zusammenarbeit die rechtlichen Möglichkeiten bei clankriminellen bzw. komplexen kriminellen Verhaltensweisen konsequent auszuschöpfen. Das teilte die Polizei nach dem Treffen mit. Sicherer Landkreis mit komplexen Kriminalitätslagen Nils Wiebusch, der Leiter des Polizeikommissariats Wildeshausen, hob demnach zu Beginn seiner Begrüßung vor den über 50 Anwesenden heraus, dass es sich um einen grundsätzlich sicheren Landkreis handelt. Komplexe Kriminalitätslagen sowie kriminelle Clanaktivitäten blieben aber auch hier nicht aus, so dass es erforderlich sei, sich diesen Phänomenen…

Deutsch-türkische Zeitreise: zweisprachige Führung durch das Delmenhorster Fabrikmuseum mit ehemaliger Nordwolle-Arbeiterin

Gelegenheit zu einer Zeitreise in die Geschichte der Norddeutschen Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei (NW&K) haben Interessierte am Sonntag, 11. Februar 2024, im Fabrikmuseum in Delmenhorst: Inci Gada, ehemalige Arbeiterin der NW&K, teilt ihre Erfahrungen und Anekdoten mit den Besucherinnen und Besuchern. Die Führung gibt anhand zahlreicher authentischer Maschinen der Dauerausstellung einen Einblick in den Arbeitsalltag und in die Lebensumstände der Textilarbeiterinnen in der Delmenhorster Fabrik und deckt zugleich die Herausforderungen für die Migrantinnen und Migranten auf. Schilderung persönlicher Erlebnisse Inci Gadas persönliche Erlebnisse als Arbeiterin verleihen demnach der Dauerausstellung eine tiefe menschliche Dimension und ermöglichen es den Gästen, eine direkte Verbindung zur Vergangenheit herzustellen. Die Führung beinhaltet einen Rundgang durch das Fabrikmuseum und findet in deutscher und türkischer Sprache statt. Die Dauer des Rundgangs beträgt…

Betrunkener Pkw-Fahrer überholt Streifenwagen auf der B75 in Delmenhorst

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am Montag, 05. Februar 2024, gegen 22:05 Uhr, einen Streifenwagen der Autobahnpolizei auf der B75 überholt. Die Fahrt war anschließend schnell zu Ende. Wie die Polizei berichtet, befuhren die Beamten mit ihrem Streifenwagen die B75 in Richtung Bremen, als sie in Höhe der Anschlussstelle Stickgras vom Fahrer eines Renaults überholt wurden, der sich nicht an die geltende Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h hielt. Führerschein beschlagnahmt Als die Polizisten den 47-jährigen Fahrer auf dem Gelände einer Tankstelle kontrollierten, bemerkten sie Alkoholgeruch bei ihm fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet und eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.   Symbolbild: Fotolia/Markus Beck

Zukunft der arko-Filiale in Delmenhorst: Nichts Genaues weiß man nicht

Die Süßwarenfirma arko hat Ende Januar Antrag auf ein Insolvenzverfahren gestellt. Zu dem Unternehmen mit Sitz in Wahlstedt in Schleswig Holstein gehören neben der arko GmbH auch die Hussel GmbH und die J. Eilles GmbH & Co. KG. Wie es mit der Delmenhorster arko-Filiale mittelfristig weitergeht, ist noch nicht bekannt. Der Betrieb in der Delmenhorster arko-Filiale läuft weiterhin. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation wirken die beiden Mitarbeiterinnen ziemlich entspannt auf die Nachfrage nach der Zukunft ihrer Filiale. Sie können und dürfen sich nicht im Namen des Unternehmens äußern. „Meine Mutter arbeitet bei Karstadt“, sagt eine der beiden Damen in Anspielung darauf, dass es anderswo im Einzelhandel auch nicht rosig ist. Schutzschirmverfahren im Jahr 2021 arko-Mitarbeiter haben bereits Insolvenzerfahrung sammeln müssen. Im Jahr 2021 geriet der Konzern schon einmal in die Schieflage und durchlief ein Schutzschirmverfahren. Dabei war durch den Zusammenschluss…

Faschingsfeier im Familienzentrum Villa – Kostüme bei Groß und Klein erwünscht – Anmeldung nötig

Pünktlich zum Rosenmontag lädt das Familienzentrum Villa für den 12. Februar zur Familien-Faschingsfeier ein. In der Zeit von 15 bis 17 Uhr können Eltern gemeinsam mit ihren Kindern spielen, tanzen und jede Menge Spaß haben. Für Musik, leckere Getränke und Knabbereien ist gesorgt. Das teilt die Stadt Delmenhorst mit. Natürlich sind tolle und kreative Kostüme erwünscht, auch seitens der Erwachsenen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das teilt die Stadt Delmenhorst mit. Für dieses Angebot ist eine telefonische Anmeldung bis Freitag, 9. Februar, nötig. Anmeldungen werden täglich von 14 bis 16 Uhr unter Telefon (04221) 807526 entgegengenommen.