Archive - Samstag, 13. April 2019

Was hat DelmeNews noch über die Graft geschrieben? Wie war das mit der Sanierung der Innenstadt? Im Archiv von DelmeNews.de finden Sie die zurückliegenden Nachrichten des Nachrichtenportals für Delmenhorst.

April 2019
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

SV Atlas: Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig endet 1:1 [Video]

Die Partie SV Atlas - Eintracht Braunschweig im Stadion Delmenhorst am Samstagnachmittag endete 1:1. Während der SVA in der ersten Halbzeit einige Chancen erspielen und die Gäste effektiv vom eigenen Tor fernhalten konnte, tat sich die Heim-Mannschaft in der zweiten Halbzeit schwerer. Die beiden Tore fielen in den letzten Minuten. In der zweiten Halbzeit spielten die Gäste aus Braunschweig aggressiver auf und der SVA tat sich zunehmend schwer, gefährliche Chancen zu erarbeiten. Kurz vor Ende gelang es den Gastgebern, in Führung zu gehen. Doch die Freude währte nur kurz, kurz vor Ende schafften die Gäste den Ausgleich. Die ganze Partie im Delmenews-Video: https://youtu.be/lc8uqqPRajk    

Elf Feuer zu Ostern in Delmenhorst – Strenge Auflagen für Veranstalter

Alle Jahre wieder wird der Auferstehung von Jesus Christus mit dem Osterfest gedacht. Ein Teil der Tradition ist neben der Ostereiersuche auch das Entzünden großer Feuer. In diesem Jahr werden an elf Plätzen Flammen entzündet, um die Kälte zu vertreiben. Wir geben einen Überblick.   Für die meisten Feuer zeichnet sich der Ortslandvolkverband Delmenhorst verantwortlich: Vier Stück führen die Mitglieder während der Ostertage durch. Nur Gemeinschaften dürfen im Rahmen der Brauchtumspflege Osterfeuer entzünden. Rein private Feuer sind nicht zulässig.   Ausreichender Abstand zu Gebäuden wichtig Veranstalter müssen zudem strenge Auflagen beachten. So muss der Brennplatz eine ausreichende Entfernung von Gebäuden, Straßen, Hecken und Bäumen besitzen. Mindestens 50 Meter geben die Vorschriften an. Bei Gasleitungen oder Energieversorgungsanlagen werden sogar 100 Meter verlangt. Nur trockener Baum- und Strauchschnitt darf für die Feuer benutzt werden und maximal zwei Wochen…

Zugausfälle zwischen Bremen und Hude Dienstag und Mittwoch – Bauarbeiten als Ursache

Kommenden Dienstag, 16. April, und Mittwoch, 17. April, fallen auf der Regio-S-Bahn Linie RS 4 zwischen Bremen und Hude in beiden Richtungen Züge. Verantwortlich dafür sind Bauarbeiten der DB Netz AG, wie der Pressesprecher der NordWestBahn Steffen Högemann mitteilt.   Mit den Baumaßnahmen, die zwischen Bremen und Hude getätigt würden, seien auf diesem Streckenabschnitt Einschränkungen des Zugverkehrs verbunden. Entsprechend würden sie sich auf die betroffenen Zugverbindungen auswirken. Alle regulären Zugverbindungen mit der Abfahrt vom Bremer Hauptbahnhof zur Minute 10 würden demnach entfallen.   Verspätungen von bis zu 18 Minuten nach Hude Stattdessen sollten Fahrgäste den Intercity (IC) und den Regional-Express (RE 1) der Deutschen Bahn (DB) nutzen. Die Abfahrt des IC und des RE 1 ab Bremen erfolge zur Minute 53, also 17 Minuten früher als die übliche Zugverbindung der RS 4. Von Delmenhorst führen der IC und der RE 1 jeweils zur Minute 2 ab. Ab Hude fahre die…

Manfred Engelbart: „Ich bin eine Krämerseele“ – 60 Jahre als Kaufmann tätig

Am Montag, den 15. April, feiert Manfred Engelbart sein 60-Jahre-Jubiläum als Kaufmann. 1959 begann der heutige Delmenhorster Auto-Mogul seine Lehre als Lebensmittelkaufmann. Unternehmer Manfred Engelbart ist 74 Jahre alt. Am 15.April 1959, mit 14 Jahren, hatte er die Volksschule absolviert und begann eine Lehre im Einzelhandel. „Das war bei Georg Steinfeld in der Stedinger Straße. Die hatten Lebensmittel, eine Bäckerei, Brennmaterialien und Haushaltswaren“, erinnert er sich. Dass die Lehre eine kaufmännische war, war kein Zufall, denn die Auswahlmöglichkeiten waren klein: Seine Eltern ließen ihm die Entscheidung, ob er Lebensmittel-Einzelhandelhandelskaufmann werden wollte, denn Manfreds Oma betrieb ein Lebensmittelgeschäft am Hasporter Damm neben der (erst später gegründeten) familieneigenen Tankstelle. Wahlweise hätte er Koch oder Kellner werden dürfen, denn sein Opa betrieb den Siedlerkrug in der Düsternortstraße, dort, wo heute die Volksbank ist. Es ist das Elternhaus…