Archive - Freitag, 21. September 2018

Was hat DelmeNews noch über die Graft geschrieben? Wie war das mit der Sanierung der Innenstadt? Im Archiv von DelmeNews.de finden Sie die zurückliegenden Nachrichten des Nachrichtenportals für Delmenhorst.

September 2018
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Ausrücken der Delmenhorster Feuerwehr zum Einsatz beim Moorbrand in Meppen

Die Delmenhorster Feuerwehr ist heute Nachmittag gegen 16.30 Uhr zum Einsatz beim Moorbrand in Meppen ausgerückt. Insgesamt sind zehn Fahrzeuge der Städtebereitschaft aus Delmenhorst ausgerückt. Die Details verrät Feuerwehr-Chef Thomas Stalinski im Live-Video:       Abfahrt der Feuerwehr nach Meppen:

Schüler sprachen mit EU-Parlamentarier über die EU – Tiemo Wölken in der BBS II zu Gast

Heute (21. September) nahm sich der Politiker Tiemo Wölken als Mitglied des Europäischen Parlaments (MdEP) Zeit für Schüler an der Berufsbildenden Schule II – Kerschensteiner Schule. In Begleitung von seinem Parteikollegen, dem Landtagsmitglied (MdL) Deniz Kurku, kam es in der Aula zu einem regen Austausch über die EU.   Seit zwei Jahren ist der 32-jährige als Abgeordneter im Europäischen Parlament in Straßburg tätig, als er für jemanden nachgerückt sei, der aufgestiegen war. Mit seinem Alter gehöre er zu den jüngeren Abgeordneten, die im Durschnitt 59 Jahre alt seien. Das jüngste Mitglied sei demnach 29. Tiemo Wölken ist im Haushalts-, Umwelt- und Rechtsausschuss aktiv, wobei gerade Letzteres zu seinem Beruf als Rechtsanwalt passt. Beim Rechtsausschuss spielt das Urheberrecht eine wichtige Rolle.   Warnung vor Upload-Filter Er fragte in die Runde, wer den Begriff Upload-Filter kenne. Lediglich zwei bis drei Schüler meldeten sich. Dahinter steckt die Idee, dass…

Auffahrunfall auf Stedinger Straße verursacht Sachschaden

Zu einem Auffahrunfall kam es gestern, 20. September, auf der Stedinger Straße. Der Unfallzeitpunkt war um 15.45 Uhr.   Ein 59 Jahre alter Autofahrer war in Fahrtrichtung stadtauswärts unterwegs. In Höhe des Jute-Centers musste er verkehrsbedingt bremsen. Das übersah ein nachfolgender Fahrer (33) und fuhr ihm ins Heck. Dabei entstand ein Schaden von 7.000 Euro. Zudem musste der Wagen des 33-Jährigen abgeschleppt werden, weil er nicht mehr fahrtauglich war. Die Beteiligten blieben dafür unverletzt.  

Rentnerin in Ganderkesee bei Unfall leicht verletzt – Fünfstelliger Sachschaden

Leicht verletzte sich eine Rentnerin (75) am gestrigen Donnerstag, 20. September, bei einem Unfall in Ganderkesee. Der passierte im Gneisenauweg gegen 10.15 Uhr.   Die Frau wollte mit ihrem Wagen rückwärts von ihrer Einfahrt fahren. Dabei verwechselte sie Bremse und Gaspedal. Ihr Auto raste daher über die Fahrbahn, überrollte ein Bushaltestellenschild und blieb erst in einem Nachbargrundstück stehen. Dabei zog sich die Fahrerin leichte Schürfwunden am Bein zu. Am Nachbargrundstück entstand ein Schaden von 5.000 Euro, die Beschädigungen am PKW betragen etwa 10.000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden.  

Peter Tauber besucht Delmenhorst – Vortrag zu Wende in Verteidigungspolitik

Dr. Peter Tauber (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung Ursula von der Leyen (CDU), besuchte am gestrigen Donnerstag, 20. September, Delmenhorst. Eingeladen hatte der Kreisverband der CDU in die Gastronomie Schierenbeck. Dabei sprach Tauber über Trendwenden in der Verteidigungspolitik und neue Herausforderungen für die Streitkräfte.   Zu den Teilnehmern gehörten Kristof Ogonovski, Bastian Ernst, Frauke Wöhler und Dr. Michael Adam (Delmenhorster CDU-Stadtratsmitglieder). Die Verwaltung vertrat Markus Pragal, 1. Stadtrat.   Verhältnis zwischen Stadt und Bataillon gut Pragal begrüßte Tauber im Namen der Stadt und wies darauf hin, dass Delmenhorst seit Gründung der Bundeswehr einer ihrer Standorte gewesen sei. Heute gäbe es zwar nur noch eine Kaserne - die Feldwebel Lilienthal Kaserne -, aber das Miteinander von Stadt und Armee sei gut. Das zeige auch die städtische Patenschaft für das Logistikbataillon 161. Auch als Arbeitgeber…

Deutscher Wetterdienst warnt noch bis in den Abend vor Sturmböen

Der Deutsche Wetterdienst warnt am heutigen Freitag, 21. September, noch bis in den Abend vor Sturmböen in Delmenhorst, Bremen und dem Umland. Demnach werden die Winde etwa bis 18 Uhr andauern.   Zunächst sollen die Böen aus Südwesten kommen, später aus Westen. Sie erreichen bis zu 70 Stundenkilometer, in erhöhten Lagen sind sogar 85 möglich. Dies entspricht den Windstärken 8 und 9 (Beaufortskala). Dadurch können einzelne Äste oder Gegenstände mitgerissen und zu Boden geschleudert werden.     Archivbild: Durch den Sturm kann es auch in der Graft zum Abbruch von Ästen kommen. Hier ist der Eingang zur Burginsel zu sehen.  

Tödlicher Folgeunfall nach Stau auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Hamburg

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 am Donnerstagabend hat es gegen 17.55 Uhr einen Folgeunfall gegeben. Am Stauende fuhr der Fahrer eines Klein-LKW auf einen stehenden Sattelzug auf. Der Fahrer des Klein-LKW erlag seinen Verletzungen. Durch die Sperrung der Autobahn 1 in Richtung Hamburg aufgrund des vorangegangenen Verkehrsunfalls im Bereich der Anschlussstelle Groß Ippener wurde der Verkehr an der Anschlussstelle Wildeshausen-Nord von der A1 abgeleitet. Daher staute sich der Verkehr bis kurz hinter die Rastanlage Wildeshausen. Wie die Polizei meldet, wurde dieses Stauende von einem 23-jährigen ukrainischen Fahrer eines Klein-LKW übersehen. Er fuhr nahezu ungebremst auf den Auflieger eines stehenden Sattelzuges. Der Lkw verkeilte sich in dem Auflieger, der 23-Jährige wurde eingeklemmt. Um überhaupt an den schwer verletzten Mann gelangen zu können, musste der Lkw von einem im Stau stehenden Abschleppunternehmen nach hinten weggezogen werden. Der 23-Jährige konnte…