16. Burginsellauf auf der Zielgeraden – Medaillen mit Motiv der Nordwolle – Ersatz für Feuerwerk gefunden

14. 06. 2019 um 12:38:33 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommendes Wochenende, 22. und 23. Juni, ist es soweit: Bereits zum 16. Mal findet dann der beliebte Burginsellauf statt. Los geht es Samstag um 12 Uhr. Der Andrang ist auch dieses Jahr wieder groß, Anmeldungen für Teams aber noch bis morgen (14. Juni) möglich. Neben dem Lauferlebnis selbst wird auch wieder ein umfassendes Begleitprogramm zur Unterhaltung geboten.
 
Damit die Sieger eine bleibende Erinnerung daran haben, werden die Medaillen wieder von einem Delmenhorster Motiv geziert. Diesmal ist die Wahl auf die Turbinenhalle des Nordwestdeutschen Museums für Industriekultur gefallen. Museumsleiter Dr. Carsten Jöhnk freut sich. Und behält ein Exemplar als Stück Zeitgeschichte gleich in seinem Haus.
 

57 Teams dabei

Über die anderen Medaillen können sich die Sieger freuen. Schon seit Monaten sind die Einzelläuferplätze vergeben. 190 Teilnehmer wollen die Strecke an den Graftwiesen und an der Burginsel vorbei allein bewältigen. “Da sind richtig gute Ultra-Marathonläufer dabei”, freut sich Birgit Woltjen-Ulbrich. Sie ist Vorsitzende des Lauf-Clubs 93, der den Event organisiert. Auch Läufer aus dem Ausland drehen ihre Runden. Jede davon ist 1,2 Kilometer lang.
 
Teamläufer müssen sich dagegen nach jeder Runde abwechseln. Dabei gibt es unterschiedliche Taktiken, hat Woltjen-Ulbrich festgestellt. Die einen würden kleine Grüppchen bilden, die in einer bestimmten Zeit dran sind, die anderen alle ihre Mitglieder nacheinander auf die Strecke bringen. Ein Königsweg existiere nicht. 57 Teams mit 2 bis 10 Teilnehmern sind bereits angemeldet, ein weiteres aktuell noch in der Schwebe. Gut 600 Mannschaftsläufer gehen an den Start.
 

Lebenshilfe mit 13 Mannschaften dabei

Das größte Team-Aufgebot bringt die Lebenshilfe auf die Strecke. Laut Dieter Meyer, Sprecher des Lauf-Clubs, treten 13 Teams an. Denn die Lebenshilfe-Läufer feiern ihre 10. Teilnahme beim Burginsellauf. Die 27 Schüler-Mannschaften treten wiederum Samstag (22. Juni) ab 14.30 Uhr an. Für die Altersklasse I (8 bis 12 Jahre) und II (12 bis 16) gilt eine Laufzeit bis 17.30 Uhr.
 

Ohne Helfer kein Lauf

Gerade Samstagnachmittag rechnen die Organisatoren mit etwa 300 Läufern gleichzeitig auf der Strecke (von insgesamt gut 1000). Meyer: “Das ist manchmal etwas eng.” Entsprechend sei gegenseitige Rücksichtnahme wichtig. Maximal seien 80 Teams denkbar. Doch schon jetzt stellen die vielen Läufer die Macher vor Herausforderungen. Woltjen-Ulbrich nennt die Verpflegung als Beispiel, Meyer ergänzt die Toiletten, die zwischendurch immer wieder gereinigt werden.
 
“Die Qualität soll nicht einbrechen”, betont Meyer. “Das ist nicht zu unterschätzen.” Entsprechend dankbar sind er und seine Vorsitzende den 50 bis 60 Helfern, die mit Arbeiten wie dem Auf- und Abbau bis hin zum Kaffee kochen – teils auch in der Nacht – erst den Lauf möglich machen. Trotz des Aufwands lohne sich der Einsatz, findet seine Chefin: “Von 8 bis 80 sind alle Altersklassen dabei.”
 

Feuershow als Ersatz fürs Feuerwerk

Auch abseits der Strecke soll ein Rahmenprogramm für gute Unterhaltung sorgen. Los geht es Freitag mit dem Auftritt von Dieter Baumann in der Markthalle. Der Auftritt des Ex-Olympiasiegers ist ausverkauft. Auch beim Startschuss Samstag um 12 ist er mit Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD) dabei. Um 14.45 Uhr trommelt Jürgen Schöffel auf seinen afrikanischen Instrumenten. Ab 15.30 Uhr übernehmen Leona & Friends das musikalische Zepter.
 
Michael Kruse spielt Solo ab 16.30 Uhr. Three and a half Pint folgen ab 19 Uhr. Bevor es um 21 Uhr an Lagerfeuer mit Kruse & Blanke weitergeht, gibt es um 22.45 Uhr eine große Feuershow auf der Hotelwiese. Die Gruppe Spice soll damit einen Ersatz für das Feuerwerk liefern. Das kann nicht stattfinden, weil während der Setz- und Brutzeit nur noch das traditionelle Feuerwerk zum Frühjahrs-Kramermarkt an der Graft erlaubt ist. Meyer: “Wir hoffen, dass es das Feuerwerk mehr als ersetzt.”
 

Läuferbörse auf Homepage

Für Einzelläufer, die noch ein Team suchen, oder Teams, denen kurzfristig ein Mitglied abspringt, gibt es auf der Homepage zum Burginsellauf die Möglichkeit, sich in einer Läuferbörse zu melden. Auch letzte Anmeldungen für Läuferteams sind bis morgen (15. Juni) über die Homepage noch möglich.
 
Foto (v.l.): Birgit Woltjen-Ulbrich (Vorsitzender Lauf-Club 93), Carsten Jöhnk (Leiter Nordwestdeutsches Museum für Industriekultur) und Dieter Meyer (Club-Sprecher) zeigen die neuen Medaillen für Sieger des 24-Stunden-Burginsellaufs. Als Motiv dient diesmal die Turbinenhalle auf dem Nordwolle-Gelände (im Hintergrund).
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare