Zoll-Beamte stoßen auf Cannabis-Pflanzanlage

19. 07. 2013 um 16:12:46 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Beamte des Oldenburger Zolls sind am vergangenen Donnerstag bei der Kontrolle eines Autos nicht nur auf ein paar Tütchen Cannabis, sondern auf eine ganze Cannabis-Pflanzanlage gestoßen.
 
Die Zollbeamten stoppten am Donnerstag auf der A 28 in der Nähe von Westerstede einen Wagen mit zwei Ukrainern im Alter von 37 und 38 Jahren. Bei der Durchsuchung des Kleintransporters stießen sie zunächst nur auf eine Tüte mit Cannabis-Samen. Bei der weiteren Suche fiel ihnen noch viel mehr in die Hände: Neben mehreren Marihuana- und Haschisch-Tütchen fanden sie eine ganze Cannabis-Pflanzanlage mit allen Utensilien, die man für die Cannabis-Aufzucht braucht. Darunter befanden sich Düngemittel, Pflanzschalen, Lampen und 6240 Sämereien.
 

19.500 Euro Bargeld

Einer der Männer hatte sage und schreibe 19.500 Euro Bargeld bei sich, welches zusammen mit den anderen Funden sichergestellt wurde.
Dazu kommt, dass beide Männer unter Drogeneinfluss standen. Laut Polizei kommt auf sie jetzt ein Strafverfahren wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln und Fahrens unter Drogeneinfluss zu.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung
Werbung