Zahlreiche Unfallfluchten am Wochenende – Glatteisunfälle verursachen 48.000 Euro Schaden

16. 01. 2017 um 15:12:06 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Polizei-Auto-Seite

Am letzten Wochenende kam es zwischen dem 14. und 15. Januar 2017 zu mehreren Unfallfluchten und zahlreichen Unfällen.
 
Die ersten Unfallfluchten ereigneten sich am Samstag um 12 Uhr. So beschädigte ein unbekannter Fahrer mit seinem Auto vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen PKW in der Hasberger Straße. Zu einem ähnlichen Fall kam es in der Straße Friesenpark. In beiden Fällen entstanden je gut 1.000 Euro Schaden.
 
Gegen 12.40 Uhr folgte ein dritter Vorfall in der Liebauer Straße. Der Schaden hier betrug ungefähr 500 Euro.
 

Nachts Unfall verursacht

Eine weitere Unfallflucht passierte in der Nacht zu Sonntag. Gegen zwei Uhr nachts musste ein PKW-Fahrer auf der Dwostraße Richtung Stedinger Straße verkehrsbedingt anhalten. Dabei fuhr ihm ein nachfolgender Fahrer auf und verursachte 250 Euro Sachschaden. Dann entfernte sich der Unfallverursacher vom Unfallort. In allen Fällen nimmt die Polizei Hinweise entgegen: (04 2 21) 15 5 90.
 

Glätteunfälle in Delmenhorst und auf den Autobahnen

Dazu kamen zahlreiche Unfälle wegen glatter Straßen. Vier davon fanden in Delmenhorst statt. Es kam zu leichten Sachschäden. Daneben registrierte die Polizei Ahlhorn in ihrem Einzugsgebiet 13 Unfälle auf A 1, A 28 und A 29. Alle Unfälle wurden durch zu hohe Geschwindigkeiten bei den winterlichen Witterungsverhältnissen verursacht. Insgesamt 15 Fahrzeuge waren beteiligt. Dabei erlitten drei Personen leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 48.000 Euro.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare