Wasserversorgung im Wollepark nächste Woche abgestellt – Unbezahlte Rechnungen von 200.000 Euro

30. 03. 2017 um 13:19:42 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Falls nicht eine Überraschung passiert, müssen die Bewohner im Wollepark 11 bis 12 ab nächster Woche auf ihren Wasser- und Gasanschluss verzichten. Dieser wird wegen horrender, unbeglichener Rechnungen voraussichtlich ab Montag abgestellt.
 
Zahlreiche Vermieter dort haben seit Jahren ihre Rechnungen nicht bezahlt, sodass sich inzwischen ein Betrag von gut 200.000 angesammelt hat. Jetzt reicht es den Stadtwerken Delmenhorst (SWD) offenbar: Ab Montag sollen Wasser und Gas abgestellt werden. Damit die Bewohner trotzdem an Wasser zum Kochen, Waschen und für sonstige Zwecke kommen, stellen die SWD einen Tankwagen und Wasser-Zapfsäulen zur Verfügung. Damit müssen ehrliche Mieter zusammen mit den Schuldigen die Situation ausbaden.
 

Seit Jahren Probleme

Das Problem ausstehender Rechnungen ist am Wollepark 11 bis 12 nicht neu. Schon 2013 drohten die SWD damit, die Versorgung einzustellen. Sie verzichteten aber darauf, weil viele säumige Zahler ankündigten, ihre Rechnungen zu bezahlen. 2015 beglich schließlich die Stadt die ausstehenden Beträge, damals etwa 100.000 Euro. Sie wollte sich das Geld soweit möglich von den Vermietern zurückholen.
 
Eine erneute Schuldenübernahme durch die Stadt ist derzeit nicht geplant. Rund 80 Wohnungen gibt es in beiden Häusern. Viele Bewohner sind nicht bei der Stadt gemeldet, sodass dieser keine genauen Einwohnerzahlen für die beiden Hochhäuser vorliegen.
 
Archivbild: Bereits 2013 drohte den Bewohnern das Ende von Wasser- und Gaszufuhr. Damals verzichteten die Stadtwerke aber darauf.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung