Vier Glätteunfälle im Landkreis Oldenburg und in Delmenhorst: Radfahrerin verletzt sich schwer

23. 11. 2015 um 15:11:21 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Aufgrund von Straßenglätte kam es in den Morgenstunden des heutigen 23. November zwischen 6 Uhr und 7.30 Uhr zu mehreren Verkehrsunfällen im Landkreis Oldenburg und in der Stadt Delmenhorst.
 
Wie die Polizei mitteilt, stürzte in Harpstedt eine 59-jährige Radfahrerin auf der winterglatten Freistraße. Durch den Sturz erlitt die Frau aus Harpstedt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Bei drei weiteren Unfällen blieben die Autofahrer, die jeweils als einzige am Unfall beteiligt waren, zum Glück unverletzt.
 
In Hude kamen zwei Männer nach rechts von der Fahrbahn ab. Ein 42-jähriger Mann aus Hude befuhr die Bremer Straße in Richtung Delmenhorst, als er auf der glatten Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Der Wagen des 42-Jährigen war anschließend nicht mehr fahrbereit. Ähnliches widerfuhr einem 51-jährigen Mann auf der Vielstedter Straße in Fahrtrichtung Bundesautobahn. Der Pkw des 51-Jährigen stieß rechts neben der Fahrbahn mit einem Verkehrsschild zusammen und landete im Graben. Angesichts der starken Unfallschäden war der Pkw nicht mehr fahrbereit.
 
Auch auf der Autobahn 28, Fahrtrichtung Bremen, kam gegen 6.30 Uhr in Höhe des Delmenhorster Dreiecks ein Fahrzeug ins Schleudern und prallte linksseitig gegen die Schutzplanke. Der Pkw des 31-jährigen Fahrers aus Wilhelmshaven wurde bei dem Unfall total beschädigt und musste infolgedessen abgeschleppt werden. Nach Polizeiangaben lässt sich die Höhe des entstandenen Sachschadens noch nicht genau beziffern, liegt aber im vierstelligen Bereich.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung