Video: Botschafter trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein

11. 05. 2014 um 15:12:17 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Am heutigen Sonntag hat sich der türkische Botschafter in Deutschland, Hüseyin Avni Karslioglu, in das Goldene Buch der Stadt Delmenhorst eingetragen. Es war das erste Mal, dass sich ein türkisches Regierungsmitglied dort verewigt hat. Für die Einwandererstadt Delmenhorst, in der viele türkischstämmige Migranten leben, war es ein historischer Akt. delmenews.de dabei war dabei und hat die Unterzeichnung im Video festgehalten.

Vor der Unterzeichnung heute Mittag im Rathaus hatte es zuvor einen Gottesdienstbesuch bei der aramäischen Gemeinde sowie einen Empfang für geladene Gäste in der Markthalle gegeben. Dort hielt der Botschafter einen Vortrag zum Thema “Interkultureller Dialog”. Er forderte dazu auf, mehr miteinander statt übereinander zu reden. Den Besuch hatte Ratsherr Murat Kalmis (FDP) durch seine Beziehungen vermittelt.
 
Im Anschluss wurden aus dem Publikum auch einzelne kritische Fragen zur Meinungsfreiheit in der Türkei gestellt. Der Botschafter sagte, in den vergangenen 10 Jahren sei die Meinungsfreiheit in der Türkei rasant gewachsen. Ratsherr Uwe Dähne überreichte im Namen der UAD die in der Türkei gehaltene Rede des Bundespräsidenten Joachim Gauck. Dähne, als Lehrer an den BBS II aktiv, ließ aber auch nicht unerwähnt, dass in den vergangenen fünf Jahren der Ehrgeiz von Schülern mit Migrationshintergrund einen höheren Bildungsgrad zu erreichen, in Delmenhorst enorm gestiegen sei. In seiner Rede hatte der Botschafter darauf hingewiesen, dass Bildung für Migranten sehr wichtig sei und dass sie dazu diene, sich in der Gesellschaft einzubringen.
 

Demo auf dem Rathausplatz

Um 10 Uhr hatte sich auf dem Rathausplatz eine Gruppe von ca. 40 Demonstranten versammelt, darunter auch einige Vertreter der örtlichen Politik, die für mehr Meinungsfreiheit in der Türkei demonstrierten und mit dem Besuch des Botschafters nicht einverstanden war. Sie warfen Oberbürgermeister de La Lanne zudem Wahlkampf vor.
 
Nach dem Eintrag ins Goldene Buch und einem Mittagessen mit Oberbürgermeister Patrick de La Lanne stand der Besuch des Nordwolle-Museums auf dem Programm, ehe der Botschafter anschließend in Richtung Oldenburg entschwand, wo er ebenfalls erwartet wurde.

Die Eintragung ins Goldene Buch der Stadt im Video:

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare