Verfrühtes Feuerwerk lockt Schaulustige – mit Video

12. 12. 2016 um 12:08:18 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Wer am Sonntagabend (11.12.2016) am Hamburger Weg vorbei kam, konnte Zeuge eines ungewöhnlichen Ereignisses werden: Ein prächtiges Feuerwerk mitten in der Weihnachtszeit, drei Wochen vor Silvester. Dabei handelte es sich um das Vorschießen des Lagerverkaufs Postenhandel-Nord.
 
Etwa 1.000 Leute hatten sich eingefunden, um dem Spektakel beizuwohnen. Den Sinn dahinter erläuterte Christoph Pawlowski, Inhaber des Geschäfts: “Wir veranstalten dass, damit die Leute sich ein Vorabbild vom Feuerwerk machen können. Bevor sie die Katze im Sack kaufen.” Daher konnten die Zuschauer bereits Vorbestellungen abgeben.
 
Verkauft werden die Feuerwerke nur vom 29. bis 31.12. Dabei ist die Nachfrage so groß, dass das Geschäft schon um kurz nach Mitternacht am 29. zu einem Nachtverkauf öffnet. “Letztes Jahr hatten wir 600 bis 700 Kunden”, sagte Pawlowski.
 

Feuerwerk vorzeitig abgebrochen

Pawlowski und sein Team sind sehr auf Sicherheit bedacht. Daher verschoben sie den Start, bis die Windverhältnisse ideal waren. Das führte dazu, dass die Veranstaltung länger als geplant dauerte. Nachdem die Lizenz für die Veranstaltung abgelaufen war, musste die Show aufgrund mehrerer Beschwerden gegen 19.30 Uhr abgebrochen werden. Obwohl das große Final-Feuerwerk damit ausblieb, hatte der Postenhandel bis dahin bereits 86 Feuerwerke verschossen.
 
Symbolbild: Die Feuerwerkskörper gaben den Kunden bereits einen Vorgeschmack auf Silvester.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung