Ursache des GraftTherme-Stromausfalls behoben

04. 08. 2014 um 17:39:05 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Die Ursache für den Stromausfall in der GraftTherme am 26. Juli war eine Überlastung der Trafostation im Schaltraum: Die automatisierte Abschaltung des Trafos war schuld. In der letzten Woche wurde die technischen Anbindungen des Trafos an die Gebäudeleittechnik überprüft und sämtliche Abweichungen behoben.
 

Ebenfalls hat man die Ursache der abgeschalteten Sicherheitsbeleuchtung identifiziert. „Ein defektes Relais hatte eine Blockade ausgelöst, den Fehler haben wir umgehend beseitigt“, erklärt Horst Fiedler, Geschäftsführer der GraftTherme. Der Stromausfall führte dazu, dass das Sicherheitskonzept der GraftTherme gründlich überprüft wurde. Beispielsweise sollen spezielle batteriebetriebene Notfalllampen installiert werden, die während eines Stromausfalls alle Bereiche ausleuchten, zudem werden zusätzliche Notstromaggregate angeschafft, um Ausfälle künftig noch besser auffangen zu können. „Unser Ziel war es, diesen Ausfall in der letzten Woche zu nutzen, um die Effizienz der Gebäudetechnik zu stärken und zu optimieren. Wir haben alle betroffenen Aspekte genau überprüft und wo es nötig war und Verbesserungen unmittelbar auf den Weg gebracht“, sagt Horst Fiedler abschließend.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare