Unfall auf der A1: 26-Jähriger wird tödlich verletzt

14. 08. 2014 um 16:36:12 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Heute kam es gegen 13.05 Uhr zu einem schweren Unfall auf der A1 Richtung Hamburg, in Höhe der Gemeinde Lohne. Ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei wurde bei Mäharbeiten von einem LKW erfasst und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.
 
Wie die Polizei meldet, stieg er 26-Jährige aus dem Kreis Vechta bei Mäharbeiten auf dem Seitenstreifen zwischen der Anschlussstelle Holdorf und Lohne/Dinklage aus dem Mäh-Fahrzeug ein beziehungsweise aus und wurde dabei von einem Lkw erfasst. Er wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Das Kriseninterventionsteam Vechta ist vor Ort und nimmt Betreuungsmaßnahmen vor. Der 64-Jahre alte Lkw-Fahrer aus Bremen wurde mit einem schweren Schock in ein Krankenhaus eingeliefert.

Stau in beiden Richtungen, Umleitung eingerichtet

Da die Autobahn Richtung Hamburg halbseitig gesperrt wurde, hat sich ein Rückstau von etwa acht Kilometern Länge gebildet. In der Gegenrichtung ist ein Stau von ca. zwei Kilometern entstanden. Der Verkehr wird nun an der Unfallstelle vorbei geführt und eine Umleitungsempfehlung eingerichtet.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung
Werbung