Trinkwasser geringfügig mikrobiologisch belastet – Stadtwerke: keine Gefährdung

22. 01. 2015 um 18:15:36 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Uns erreicht soeben (22.1.2014, 18:15 Uhr) diese Meldung der SWD-Gruppe:
 
„Bei Routineuntersuchungen im Wasserwerk Annenheide sind durch das Qualitäts- und Störungsmanagement der Stadtwerke Delmenhorst geringfügige mikrobiologische Belastungen festgestellt worden. Die Ursache dieser Störung wurde identifiziert. Zu deren Beseitigung sind in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt umfangreiche Maßnahmen eingeleitet worden.

SWD: Keine Gefahr für Trinkwasserkunden

Es besteht keine Gesundheitsgefährdung für die Trinkwasserkunden. Die Qualität des Trinkwassers wird weiterhin intensiv überwacht und gegebenenfalls werden weitere Maßnahmen eingeleitet. Zur Zeit handelt es sich um eine reine Vorsorgemaßnahmen, um die gewohnt hohe Qualität des Trinkwassers zu gewährleisten. Wir bitten um Verständnis und gehen davon aus, zügig wieder den regulären Betrieb aufzunehmen.“

Soweit die Meldung der SWD-Gruppe. Sobald es weitere Informationen gibt, wird delmenews.de erneut berichten.

Ergänzung vom 22.1.2014, 18:34 Uhr:
Auf unsere telefonische Nachfrage hat die SWD-Gruppe gerade mitgeteilt, dass sie derzeit keine weiteren Informationen preisgibt. Morgen ist mit mehr Informationen zu rechnen.

Ergänzung vom 22.1.2014,19.30:
Wir haben noch einmal bei der SWD-Gruppe nachgehakt, hier der Sachverhalt zusammengefasst und ergänzend erklärt:
Im Wasserwerk Annenheide hat es eine Keimbelastung gegeben, die im Rahmen einer Routinekontrolle festgestellt und anschließend bekämpft worden ist. Zwar gab es im Wasserwerk belastetes Wasser, im Leitungsnetz wurden allerdings keine Belastungen festgestellt. Für den Fall, von dem die SWD-Gruppe derzeit aber nicht ausgeht, nämlich dass das Trinkwsser doch in Kürze womöglich belastet sein könnte, wurden heute im Rahmen des mit dem Gesundheitsamt abgestimmten Trinkwassermaßnahmeplans bereits Krankenhäuser, Altenheime und lebensmittelverarbeitende Betriebe informiert.
Derzeit und auch am Wochenende sind die Experten im Einsatz, um sicherzustellen, dass die Trinkwasserqualität weiterhin in Ordnung bleibt.
 
Noch einmal: Derzeit gibt es laut SWD keine Belastung des Trinkwassers im Leitungsnetz.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung