Trickbetrüger im Stadtgebiet

09. 12. 2014 um 17:40:38 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Wenn ein Polizist vor der Tür steht, dann ist es nicht immer ein Polizist: Das müssen insbesondere unsere älteren Mitbürger noch lernen. Hier gilt es, auf der Hut zu sein!
 
Ein älterer Herr wurde am Montag gegen 12.30 Uhr von zwei Männern in seinem Haus in der Schönemoorer Straße aufgesucht. Der Rentner öffnete die Tür und die Männer traten unaufgefordert ins Haus ein. Sie gaben sich als Kriminalbeamte aus und fragten den Hausbewohner nach Wertsachen. Von dem Geschädigten unbemerkt, nahmen die angeblichen Polizeibeamten eine Geldkassette mit Bargeld mit und verließen das Haus in unbekannte Richtung.
 

Wer kann Hinweise geben?

Die Polizei warnt eindringlich davor, fremde Personen ins Haus zu lassen. Sie rät, sich den Dienstausweis eines Polizisten zeigen zu lassen und den Ausweis sorgfältig zu prüfen. Im Zweifelsfall solle man bei der örtlichen Polizeidienststelle anrufen und die Angaben der fremden Person checken. In dieser Zeit sei es ratsam, die Tür geschlossen zu halten. Auch könnten Nachbarn oder Verwandte kontaktiert und zur Unterstützung hergebeten werden. Die Polizei bittet zudem um Hinweise aus der Bevölkerung. Gaben sich Personen in weiteren Fällen als Amtsträger aus? Wer kann Hinweise auf falsche Kriminalbeamte in Delmenhorst geben? Die Polizei Delmenhorst nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 04221-1559-115 entgegen.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung