SWD-Kundenbeirat nimmt Position des Vermittlers ein

28. 06. 2013 um 15:51:31 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Der Kundenbeirat der SWD hat vor kurzem zum zweiten Mal getagt, heute wurden die Ergebnisse der Sitzung bekannt gegeben. Hauptthemen waren die Kundenfreundlichkeit der Jahresabschlussrechnung, die Zusammensetzung der Gaspreise und die Planung eines Infostandes des Beirates.
 
Zwei Stunden haben sich acht der zehn Mitglieder des Beirates zusammen mit dem SWD-Geschäftsführer Hans-Ulrich Salmen beraten, um die Bedürfnisse der SWD-Kunden zu beleuchten. Dabei vermied es der Beirat, sich auf einer der Seiten zu positionieren: „Ich sehe uns als Bindeglied zwischen Stadtwerken und Kunden in beide Richtungen.“ sagte Michael Gottschalk, der stellvertretende Vorsitzende des Kundenbeirats, man wolle den Kunden vor allem die Arbeit der Stadtwerke näher bringen. Der Beirat erfülle seinen Zweck, denn die ersten Verbesserungsvorschläge wurden schon gemacht.
 

Kundenfreundliche Rechnung

Einer der diskutierten Punkte war die nicht besonders kundenfreundliche Gestaltung der Rechnung. Der Beirat schlug vor, das Layout zu überarbeiten, um sie insgesamt übersichtlicher zu gestalten. Laut Salmen wolle man Erläuterungsvorschläge für die Rechnung erarbeiten und diese dann dem Beirat vorlegen, so dass Kunden die Jahresabschlussrechnung zukünftig besser nachvollziehen können.
 

Zusammensetzung der Gaspreise

Auch die Berechnung der Preise thematisierte man. Der Beirat forderte in der Sitzung eine Erklärung, wie sich die Preise zusammensetzen. Deshalb schlüsselte die SWD ihnen die Zusammensetzung auf, zu den Kosten gehören zum Beispiel auch Steuern und Personalkosten. „Wenn wir Fragen von Bürgern bekommen, sind wir jetzt sozusagen gebrieft“ erklärte Arnold Horstmann, der Vorsitzende des Kundenbeirates.
 

Infostand im August

Am 10. August wird es in der Innenstadt einen Infostand des Kundenbeirates geben. Von 10-14 Uhr stehen die Vertreter an der Ecke Lange Straße/Bahnhofstraße den Bürgern Rede und Antwort, „um uns der Öffentlichkeit zu präsentieren und als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen“ erklärt Horstmann. Bis dahin wird auch ein E-Mail-Postfach eingerichtet sein, unter dem sich Bürger an den Kundenbeirat wenden können. Der Zeitpunkt ist gut gewählt, denn zwischen Mitte September und Mitte Oktober werden die nächsten Rechnungen der SWD in die Haushalte eintrudeln. „Dieses Jahr bei der Jahresabschlussrechnung werden bei unseren Kunden die Augen groß.“, deutete Salmen an. Durch die schlechten Wetterbedingungen der letzten Monate müssen sich die Kunden auf eine Rechnung einstellen, die höher ausfällt als sonst.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung
Werbung