SV Atlas: Prießner darf nicht spielen

19. 03. 2017 um 14:51:40 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Marco Prießner, Neuzugang beim SV Atlas, darf nicht spielen. Das Verbandssportgericht hat die Spielberechtigung für Marco Prießner für den SV Atlas zurückgenommen.

 
Vorausgegangen war eine Auseinandersetzung mit dem Türkischen SV (TSV) Oldenburg, der mit dem Beleg einer angeblich von Marco Priesner unterschriebenen Widerrufserklärung erklärt hatte, dass Wiesner seinen Vereinsaustritt beim TSV fristgerecht widerrufen hatte. Priesner jedoch behauptete nach den Vorwürfen des TSV, er habe seinen Austritt beim TSV nicht zurückgezogen und habe auch keine Widerrufserklärung unterschrieben.
 

Möglichkeit der Berufung

“Das Sportgericht hat die Aussagen der Zeugen des TSV als schlüssig eingestuft, dies war letztendlich ausschlaggebend, da das Verbandssportgericht ebenfalls verkündete, dass ohne einen Gutachter nicht festzustellen sei, wer unterschrieben hat. Wir haben jetzt die Möglichkeit in Berufung zu gehen und werden uns im Vorstand darüber beraten”, sagt Tammo Renken, Vorstand Sport beim SVA.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung