Sturmtief Xavier sorgt weiterhin für Zugausfälle – Zahlreiche Feuerwehreinsätze am Donnerstag

06. 10. 2017 um 08:11:13 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Das gestrige Sturmtief “Xavier” verursachte in Delmenhorst zahlreichen Schäden, die Feuerwehr war im Dauereinsatz. Zudem sind heute, 6. Oktober, noch einige Bahnstrecken in Norddeutschland gesperrt.
 
Nach Auskunft der Bahn waren hunderte Mitarbeiter mit 20 Reparaturzügen in der Nacht unterwegs, um Strecken wieder befahrbar zu machen. Weiterhin arbeiteten diese an der Schadensbeseitigung. Trotzdem fallen nach wie vor die Züge nach Bremen und Oldenburg aus. Ein Ersatzverkehr besteht nur teilweise. Dazu sind noch folgende Fernverkehrsstrecken bis auf weiteres gesperrt:
 

  • Osnabrück – Hamburg
  • Berlin – Hannover
  • Hamburg – Berlin
  • Leer – Bremen
  • Bremen – Wunstorf
  • Hannover über Magdeburg nach Berlin
  • Hamburg – Kiel
  • Hamburg – Westerland

 
Wie lange die Reparaturen dauern, ist noch nicht absehbar. Mit weiteren Behinderungen ist daher im Tagesverlauf zu rechnen. Die Strecken Dortmund nach Hannover, Rheine nach Norddeich und Dortmund nach Osnabrück sind wieder befahrbar.
 

Auch viele NWB-Strecken gesperrt

Auch bei der Nordwestbahn sind weiterhin zahlreiche Strecken gesperrt. So fällt die Regionalbahn 18 von Wilhelmshaven nach Osnabrück aus, ebenso die RE 19 von Wilhelmshaven nach Bremen. Die RB 58 verkehrt nicht zwischen Bremen und Delmenhorst. Auf diesem Abschnitt ist ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die RB 59 von Esens nach Wilhelmshaven fährt wieder.
 
Auch bei den Regio-S-Bahnen gibt es noch zahlreiche Sperrungen. So fährt die RS 1 zwischen Bremen und Verden nicht. Bei der RS 2 zwischen Bremerhaven-Lehe und Bremen-Burg liegt ebenfalls eine Sperrung vor. Die RS 3 von Bremen nach Bad Zwischenahn verkehrt ebenfalls nicht. Die Strecke der RS 4 bleibt vollständig gesperrt.
 

Feuerwehr im Dauereinsatz

Auch auf den Delmenhorster Straßen wütete “Xavier” gestern mit großer Wucht. Dabei riss er zahlreiche Bäume um. An der Brauenkamper Straße in Höhe der Hausnummer 39 blockierte ein Baum die Fahrbahn. Am Parkplatz Graftwiesen blockierten gleich mehrere umgestürzte Bäume Autos und beschädigten diese. Auch in der Düsternortstraße knickte ein Baum um. Bilder aus Delmenhorst schafften es sogar in die Tagesschau. In Bookholzberg stürzte ebenfalls ein Baum auf ein Auto. Auch die A28 und B75 mussten zeitweilig gepserrt werden.
 
Gegen 19 Uhr entspannte sich die Lage schließlich. Die Feuerwehr rechnet damit, sturmbedingt über 80 Einsätze gefahren zu haben.
 
Foto: Ein Baum stürzte auf die Brauenkamper Straße.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare