Stadtwerke lesen Zählerstände ab – Mitarbeiter mit Ausweisen unterwegs

22. 11. 2017 um 09:40:58 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Bis zum 16. Dezember sind wieder die Mitarbeiter der Stadtwerkegruppe Delmenhorst unterwegs, um Zählerstände für Gas, Wasser und Schmutzwasser bei den Kunden abzulesen. Montag bis Freitag sind die Mitarbeiter zwischen 8 und 19 Uhr und Samstag zwischen 9 und 16 Uhr unterwegs.
 
Die Stadtwerke weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ihre Mitarbeiter sich ausweisen können. “Ableser”, die ohne Ausweis ein Haus oder eine Wohnung betreten wollen, sollte kein Einlass gewährt werden. Zudem könne ein Anruf bei den Stadtwerken dabei helfen, solche Betrüger zu überführen.
 

Grundlage für Rechnungen

Wenn Kunden während des Ablesezeitraums nicht angetroffen werden, hinterlassen die Mitarbeiter im Briefkasten einen Ablesehinweis. Mit den drauf befindlichen Kontaktdaten lassen sich Zählerstände auch online, telefonisch oder per Fax übermitteln. Ohne Daten erfolgt eine Schätzung, sonst dienen die Zählerstände zur Hochrechnung. Die Rechnungen für Gas, Wasser und Schmutzwasser gegen dann im Januar an die Kunden heraus.
 
Symbolbild: In den nächsten Wochen lesen Stadtwerke-Mitarbeiter auch die Wasserzähler ihrer Kunden ab.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Wie sieht denn der korrekte Ausweis aus?

Einen Musterausweis wollen die Stadtwerke nicht herausgeben, aus Angst, dieser könne als Vorlage für falsche Kopien dienen. Wer sich bei einer Kontrolle unsicher ist, kann aber gern bei den Stadtwerken anrufen und sich erkundigen.

Werbung