Stadtrat tagt Freitag zum Krankenhaus-Defizit – Aufsichtsratssitzung am Nachmittag

14. 09. 2017 um 15:17:08 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Am morgigen Freitag, 15. September, findet eine außerordentliche, öffentliche Ratssitzung statt. Thema: Das Josef-Hospital Delmenhorst (JHD) und dessen erwartetes Defizit in diesem Jahr. Um 13 Uhr beginnt sie im großen Sitzugnssaal im Rathaus.
 
Auf der Sitzung will die SPD einen Antrag einbringen, um das erwartete diesjährige Defizit des Krankenhauses aufzufangen. Dabei geht es nicht um das gesamte Defizit, sondern den Anteil der Stadt. Da die Stadt zehn Prozent der Krankenhausgesellschaft besitzt, will sie auch nur zehn Prozent des erwarteten Defizits von drei Millionen Euro tragen. Das wären 300.000 Euro. Die übrigen 2,7 Millionen entfielen demnach auf die katholische Kirche, die den Löwenanteil am Krankenhaus hält.
 

Jahnz: “Erwarte nicht, dass mir ein Stellenabbau vorgelegt wird”

Zudem tagt Morgen ab 15 Uhr auch der Aufsichtsrat des JHD. Daran wird Axel Jahnz (SPD) in seiner Funktion als Oberbürgermeister für die Stadt teilnehmen. “Ich erwarte nicht, dass mir ein Stellenabbau vorgelegt wird”, fasste er seine Erwartungen für die Sitzung zusammen. Er selbst wünsche sich eine andere Lösung für das Haus. Dass der neue Geschäftsführer des JHD, Ralf Delker, nach gut drei Wochen im Amt schon einen Sanierungsplan hat, halte er für unwahrscheinlich, so Jahnz weiter.
 
Wegen Gerüchten, dass das diesjährige Defizit im Krankenhaus wesentlich höher ausfallen könnte, verwies Jahnz auf den SPD-Antrag im Stadtrat – und somit die erwarteten drei Millionen Euro.
 

Delker: Ideen zum Krankenhaus, aber noch kein Plan

Delker wiederum erklärte: “Natürlich habe ich Ideen, wie ein Krankenhaus gut am Markt positioniert werden kann. Nach drei Wochen habe ich aber noch keinen konkreten Plan.” Delker hatte erst am Dienstag bekannt gegeben, dass das JHD zu viele Mitarbeiter angesichts der mäßigen Bettenauslastung besitze. Dies hatte im Stadtrat Bestürzung ausgelöst.
 
Foto: Dienstag bekannte Ralf Delker in der Ratssitzung, dass im JHD ein Stellenabbau sehr wahrscheinlich ist. Ob er in der morgigen Ratssitzung ebenfalls spricht, ist unklar.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare