Sonderkontrollen im Stadtgebiet

21. 11. 2014 um 12:04:03 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

In der Zeit von Donnerstag, 16 Uhr, bis Freitag, etwa 2 Uhr, führten Polizeibeamte aus Delmenhorst Sonderkontrollen mit Zielrichtung Alkohol- und Drogendelikte im Straßenverkehr durch – und wurden fündig.
 
Gegen 18.20 Uhr wurde auf der Bremer Straße ein 33-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Dabei stellten die Ordnungshüter fest, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Gegen 21.20 Uhr kontrollierten die Polizeibeamten auf der Stedinger Straße in Höhe der dortigen Tankstelle ein 30-jähriger Pkw-Fahrer. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Kokain und Amphetamine. 10 Minuten später gegen 21.30 Uhr wurde ebenfalls auf dem Gelände der Tankstelle ein 32-jähriger Fahrer kontrolliert. Auch hier ergaben sich körperliche Anzeichen, die auf den Konsum von Betäubungsmittel hindeuten. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf THC. Daraufhin wurden beiden Fahrzeugführern eine Blutprobe entnommen. Auf sie kommt nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren zu. Ihren Weg mussten sie anschließend zu Fuß fortsetzen.
 

Kein Führerschein, aber Schusswaffe

Am Freitag gegen 0.15 Uhr geriet ein 19-jähriger Pkw-Fahrer in die Polizeikontrolle auf der Syker Straße. Es stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Außerdem fanden die Beamten im Fahrzeug eine erlaubnispflichtige Schusswaffe, für die kein Waffenschein vorgezeigt werden konnte. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Waffengesetz. Die Weiterfahrt wurde auch in diesem Fall untersagt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung