Silvesternacht in Delmenhorst: Wohnungsbrand und Verkehrsunfall

01. 01. 2017 um 13:08:13 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
Werbung

Die Silvesternacht verlief in Delmenhorst nicht frei von Vorfällen. Durch eine Feuerwerksrakete kam es zu einem Brand auf einem Balkon in der Pommernstraße. In der Bremer Straße wurde ein 18-Jähriger von einem Auto erfasst und schwer verletzt.
 
Wie die Polizei meldet, kam es in der Silvesternacht (31.12.2016/1.1.2017) gegen 0.30 Uhr in Delmenhorst in der Pommernstraße zu einem Feuerwehreinsatz. Im Rahmen der Feierlichkeiten gelangte eine Feuerwerksrakete auf einen Balkon im 6. Stock eines Mehrfamilienhauses, wodurch es zum Brand auf dem Balkon kam. Das Feuer griff auf die Wohnung über, es entstanden Inventar- und leichte Gebäudeschäden. Glücklicherweise hielten sich die Bewohner zum Zeitpunkt des Brandes nicht in ihrer Wohnung auf, sodass keine Personen zu Schaden kamen. Nach ersten Schätzungen entstand Sachschaden in einer Höhe von ca. 30.000 Euro.
 

Schwer verletzt in der Bremer Straße

Ebenfalls in der Silvesternacht kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Bremer Straße in Höhe des Netto-Marktes. Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 0.00 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem 18-Jährigen und einer 80-jährigen Autofahrerin aus Delmenhorst. Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss davon ausgegangen werden, dass der junge Mann auf der Fahrbahn Feuerwerkskörper anzündete als er von der Pkw-Fahrerin erfasst wurde. Der 18-jährige wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und in ein Bremer Krankenhaus verbracht.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung