SEPA-Umstellung: Stadtkasse hat Service-Telefon eingerichtet

07. 11. 2013 um 18:23:25 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Ab dem 1. Februar 2014 gelten für Lastschriften neue Regeln. Alle Überweisungen und Lastschriften müssen dann den in der gesamten EU einheitlichen Standards (Single Euro Payments Area, kurz: SEPA) entsprechen. Dies soll den bargeldlosen Zahlungsverkehr vereinfachen.Die Stadt ist darauf vorbereitet.

Um die Grundbesitzabgaben zu bezahlen, nutzen die Delmenhorster schon heute größtenteils die Vorteile des Lastschriftverfahrens. Sie haben der Stadtkasse eine Einzugsermächtigung erteilt, damit die fälligen Zahlungen termingerecht vom Konto eingezogen werden können. Wie die Stadt heute mitteilt, nutzt sie diese Einzugsermächtigungen auch zukünftig als SEPA-Lastschriftmandat – erstmalig zum 1. Dezember, automatisch und somit ohne Aufwand für jeden einzelnen.
 

Information auf dem Kontoauszug

Kontoinhaber mit Einzugsermächtigung erhalten mit der anstehenden Abbuchung zum Steuertermin am 15. November auf dem Kontoauszug die vorgeschriebenen SEPA-Informationen, die zukünftig auf allen SEPA-Lastschrifteinzügen angegeben sein müssen.
 

Merkblatt und Vordruck im Internet – weitere Fragen beantwortet das Info-Telefon

Wer bislang noch nicht am Lastschriftverfahren teilnimmt, kann den entsprechenden Vordruck auf der Internetseite der Stadt hier abrufen und ausgefüllt zurücksenden. Ein Merkblatt zu SEPA gibt es
hier auf der Internetseite der Stadt. Für weitere Fragen und Informationen zum Thema SEPA steht die Service-Telefonnummer der Stadtkasse zur Verfügung: 04221/99-1919.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare