Schwerer Verkehrsunfall auf der A28 mit einem Toten

05. 09. 2014 um 09:08:36 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Bei einem Lkw-Unfall auf der A28 nahe Delmenhorst ist am frühen Freitagmorgen ein Mensch ums Leben gekommen. Dabei wurde ein 56-jähriger Mann, vermutlich zu Fuß unterwegs, von einem Lkw erfasst. Die Autobahn wurde in Richtung Bremen voll gesperrt.
 
Heute Morgen kam es gegen 4.45 Uhr auf der A28 im Bereich der Anschlußstelle Delmenhorst-Deichhorst in Fahrtrichtung Bremen zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei stieß ein Lkw mit einer Person zusammen, die tödliche Verletzungen erlitten hat. Für mehrere Stunden wurde eine Vollsperrung an der Anschlußstelle Ganderkesee-Ost eingerichtet.
 

Mann verstarb an Unfallstelle

Ein 56-jähriger Mann aus Delmenhorst befand sich auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn, eine Lkw-Fahrerin war nicht mehr in der Lage auszuweichen. Der Mann wurde vom Lkw erfasst und auf den linken Fahrstreifen geschleudert und dabei tödlich verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen verstarb er noch an der Unfallstelle. Die 46-jährige Lkw-Fahrerin aus Bookhorn, die selbst noch den Notruf gewählt hatte, wurde nach dem Vorfall betreut.
 

Vollsperrung der A28 bei Delmenhorst

Die A28 musste für die Verkehrsunfallaufnahme in Richtung Bremen unmittelbar nach dem Vorfall voll gesperrt werden. Zur Zeit wird die Sperrung noch für Reinigungsmaßnahmen durch die Autobahnmeisterei aufrecht erhalten. Weitere Hintergründe zum Unfall wurden von der Polizei Delmenhorst bisher nicht bekannt gegeben.



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare