Schweinestall in Klosterseelte abgebrannt – Zahlreiche Tiere verstorben – Rauch behindert Autofahrer

07. 12. 2017 um 14:37:19 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung
ca-hochzeitsfotografie.de
Werbung

Erheblichen Schaden richtete heute, 7. Dezember, gegen 11.30 Uhr ein Feuer in einem Schweinestall in Klosterseelte in der Samtgemeinde Harpstedt an. Dabei fanden zahlreiche Tiere ihr Ende.
 
Etwa 800 Schweine waren in dem Stall untergebracht. Durch den Brand kamen die Tiere ums Leben. Die Feuerwehr konnte nur noch etwa 20 Ferkel retten. Ein weiteres Problem stelle ein 4.000 Liter umfassender Dieseltank auf dem Gelände neben dem Stall dar. Damit dieser nicht explodierte, kühlte die Feuerwehr ihn.
 

Ursache unklar

Durch die Flammen entstand zudem sehr viel Rauch, der die Sicht für Fahrer auf der nahen Landstraße einschränkte. Anwohner wurden aufgefordert, ihre Fenster und Türen zu schließen. Durch den Brand entstand auch ein erheblicher Sachschaden, da der Stall abbrannte. Die Brandursache ist noch unbekannt. Ermittlungen laufen.
 
Foto von Nonstop News: Durch die Flammen brannte der Schweinestall ab. Die Tiere darin kamen ums Leben.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare