Schlafzimmer in der Langen Straße ausgebrannt

07. 08. 2015 um 15:02:09 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Heute Mittag (7.August 2015) brannte in der Langen Straße, Zugang über die Rosenstraße, in Delmenhorst das Schlafzimmer einer Drei- Zimmer-Wohnung komplett aus. Der Brandgeruch war bis in die Innenstadt wahrzunehmen. Feuerwehr, Krankenwagen und Polizei waren sofort vor Ort.
 
Der Notruf ging um 12.57 Uhr bei der Feuerwehr ein, wie einer der eingesetzten Feuerwehrmänner vor Ort berichtet. Um 13.03 Uhr begannen die Löscharbeiten, die zehn Minuten andauerten. 30 Feuerwehrmänner und insgesamt neun Einsatzwagen waren vor Ort. Das Feuer war im ersten Obergeschoss ausgebrochen. Nach Angaben der Feuerwehr war das Bett der Brandherd. Trotz rascher Löschung des Feuers konnte nicht verhindert werden, dass das gesamte Schlafzimmer der 66-jährigen Wohnungsinhaberin ausbrannte. Diese wurde zu Anfang noch in der Wohnung vermutet, die Einsatzkräfte stellten jedoch schnell fest, dass dem nicht so war. Kurze Zeit später tauchte sie am Brandort auf. Es ist keine Person zu Schaden gekommen.

Komplette Sanierung nötig

 
Dem Brand fielen auch die Fensterscheiben des Schlafzimmers zum Opfer und die Außenfassade des Hauses wurde durch den Ruß in Mitleidenschaft gezogen. Wie die Feuerwehr berichtet, ist die betroffene Wohnung nicht mehr bewohnbar und muss saniert werden, da sie durch Hitze, Rauch und Löschwasser stark beschädigt wurde. Die Nachbarwohnung wurde nicht beschädigt, ist allerdings durch starken Rauchgeruch heute nicht bewohnbar, wie dessen Wohnungsinhaber berichtet. Die genaue Brandursache wird noch ermittelt.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung