Scheckübergabe bei Stars for Kids – Essensausgabe startet am 17. März

07. 03. 2014 um 16:05:35 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Eine symbolische Scheckübergabe hat heute bei der Volksbank stattgefunden. Der Verein Stars for Kids hat den Verantwortlichen für den Kindermittagstisch die Spendensumme von 20.000 Euro übergeben. Ab dem 17. März wird mit der Essensausgabe für bedürftige Kinder und Jugendliche begonnen.

Werbung
Werbung
260 warme Mittagessen werden ab dem 17. März montags bis freitags in den sechs städtischen Kinder- und Jugendhäusern ausgegeben. Ermöglicht hat dies der Verein Stars for Kids. Ende vergangenen Jahres hatte der Verein mit zahlreichen Helfern und Unterstützern in kurzer Zeit die Summe von 20.000 Euro gesammelt. So kann der Kindermittagstisch für bedürftige Kinder, der andernfalls mangels städtischer Finanzierung eingestellt worden wäre, aufrechterhalten werden.
 

Diakonie, Caritas und DRK organisieren die Logistik

Trotz des Erfolgs sagt Britta Burke, die Vorsitzende von Stars for Kids: „Es bleibt mir immer noch die Luft weg und macht mich fassungslos, dass es 260 Kinder in der Stadt gibt, die andernfalls kein warmes Essen bekommen würden.“ Die entsprechende Logistik, dass das Essen von professioneller Hand gekocht und zu den Jugendhäusern gebracht wird, haben gemeinschaftlich die örtlichen Vertreter von Diakonie, Caritas und Deutschem Roten Kreuz geschaffen. Damit möglichst wenig Mehrkosten entstehen, nutzen die Verantwortlichen vorhandene Autos und eine bereits bestehende Küche. Rudolf Mattern, städtischer Fachbereichsleiter und Vorstandsmitglied bei Stars for Kids, verspricht: „Das Geld geht 1:1 in die Hilfe.“
 

Viele packen mit an

„Viele packen gemeinsam an, das stimmt mich trotz der Bedrückung hoffnungsfroh“, sagt Franz-Josef Franke, der Leiter des Diakonischen Werks Delmenhorst/Oldenburg-Land. Die anwesenden Vereinsvertreter haben sich heute noch einmal für die breite Unterstützung der vielen Helfer und Sponsoren bedankt, die dafür gesorgt haben, dass die Aktion ein Erfolg wurde. „Das kann man nicht hoch genug bewerten“, sagte etwa Rudolf Mattern. Der Verein will am Ball bleiben, damit auch im kommenden Jahr das Geld für den Mittagstisch zusammenkommt.
 

Test

Freuen sich über den Erfolg: Wolfgang Etrich (Volksbank), Franz-Josef Franke (Diakonie), Katja Schmall (städtischer Fachdienst Jugendarbeit) Peter Schmitz (Caritas), Michael Pleus (DRK), Britta Burke, Tanja Berger (beide Stars for Kids)

 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung