Sattelzug kippt nach Spiegelberührung in den Graben – Vollsperrung in Ganderkesee dauert an

24. 11. 2015 um 16:33:53 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Ein sogenannter „Spiegelklatscher“, also die Berührung zweier Außenspiegel, führte heute, am 24. November 2015 , zu einer Vollsperrung des Holzkamper Damms in Ganderkesee. Ein 42-jähriger Mann aus Rumänien befuhr gegen 11.45 Uhr mit einem Sattelzug den Holzkamper Damm in Richtung Ganderkesee. Entgegengesetzt befuhr ein Lastkraftwagen mit Anhänger, der von einem 49-jährigen Mann aus Bersenbrück gelenkt wurde, die Straße in Richtung Delmenhorst.
 
Wie die Polizei mitteilt, berührten sich im Begegnungsverkehr die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge. Der 42-Jährige versuchte noch auszuweichen, aber geriet durch dieses Fahrmanöver nach rechts auf die Berme und anschließend, etwa 200 Meter entfernt vom eigentlichen Unfallort, in einen Graben kurz vor der Einmündung zur Delmestraße.
Der mit 22 Tonnen Papierrollen beladene Sattelzug kippte auf eine Kuhweide.
 

Kühe zeigen Interesse

Die Kühe zeigten sich sehr neugierig, konnten aber ohne größere Probleme auf der Weide gehalten werden. Im Rahmen der Bergungsarbeiten mussten der Holzkamper Damm voll gesperrt werden. Die Sperrung dauert voraussichtlich noch bis in die Abendstunden an. Hierdurch kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung