Rollende Bibliothek im Krankenhaus renoviert – Über 200 Bücher im Angebot

05. 05. 2017 um 14:53:52 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Für bettlägerige Patienten im Josef-Hospital Delmenhorst (JHD) gibt es die mobile Patientenbibliothek. Einmal die Woche kommen die Mitarbeiter der stationären Bibliothek mit einem Bücherwagen vorbei und ermöglichen ihnen, zum Zeitvertreib ein Buch auszuleihen. Jetzt wurde ein neuer Wagen angeschafft, um die Arbeit zu erleichtern.
 
Der neue Wagen hat einen Schlingerschutz und Klemmen, mit denen die Bücher auf den Stellflächen gesichert werden, wenn diese nicht vollbepackt sind. So besteht keine Gefahr, dass die Bücher herunterfallen. “Wenn ich mit dem alten Wagen gefahren bin, sind immer alle runtergefallen”, sagte Petra Brunhorn, die Bibliothekarin im JHD. “Ich hatte den alten Wagen sowas von satt.” Vom Buchbestand der Bibliothek mit etwa 1.500 Büchern passen 200 auf den neuen Wagen. Dazu kommen Hörbücher für Patienten, sie sich nicht auf das Lesen konzentrieren können.
 

Krimis besonders beliebt

“Das erstaunliche ist, dass gerade die älteren Damen ganz harte Krimis lesen”, meinte Brunhorn. Auch von anderen Genres hat sie viele Bücher im Angebot, darunter neue Titel. Beliebt ist dabei – abgesehen von den Krimis – leichte Lektüre. “Im Krankenhaus haben sie es schon schwer genug.” Patienten können sich Bücher so lange ausleihen, bis sie entlassen werden. Dann sollten sie sie auf ihrer Station beim Pflegepersonal abgeben, damit keine abhandenkommen.
 
Nur Medizinbücher hat sie kurioserweise nicht im Sortiment. Sie will die Patienten mit der Lektüre vom Krankenhausalltag ablenken und nicht daran erinnern. Zudem veralten Medizinbücher rasch.
 

Wagen durch Spende ermöglicht

Für Bücher hat Brunhorn nur ein kleines Budget zur Verfügung. Dieses wird durch den Verkauf von Büchern aus ihrem Sortiment und Spenden aufgestockt. Eine Spende der Volksbank Delmenhorst Schierbrok über 1.300 Euro war es auch, die die Anschaffung des neuen Wagens für die Patientenbibliothek ermöglichte. Wolfgang Etrich, Vorstandsvorsitzender der Bank, fand: “Das ist für die Patienten eine ideale Geschichte. Das ist auch praktisch gedacht mit dem Wagen.”
 
Foto: Bibliothekarin Petra Brunhorn (links) und JHD-Geschäftsführer Thomas Breidenbach (3. v.l.) freuten sich mit Ratsherr Adam Michael (rechts) über den neuen Bücherwagen (vorn). Ermöglicht wurde er durch die Spende der Volksbank Delmenhorst Schierbrok, deren Vorstandsvorsitzender Wolfgang Etrich selbst den Wagen in Augenschein nahm.
 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung