Psychologische Beratungsstelle Delmenhorst wird 50 – Festakt in Markthalle – Mit Galerie

24. 03. 2017 um 12:34:47 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Die Psychologische Beratungsstelle in Delmenhorst gibt es seit 50 Jahren. Grund genug für die Beteiligten, zusammen mit der Stadt und dem Landkreis Oldenburg – die Beratungsstelle unterhält eine Zweigstelle in Wildeshausen – den runden Geburtstag heute, 24. März, zu feiern. Dafür stellte Delmenhorst seine Markthalle zur Verfügung.
 
Gut 100 Gäste folgten der Einladung von Andreas Höhn, dem Leiter der Beratungsstelle. “50 Jahre Psychologische Beratungsstelle, das ist wirklich eine lange Zeit, auf die wir stolz sind”, sagte er. “Es gibt das Buch ‘Erziehung durch Beziehung’. Das ist ein Slogan für alle Eltern.” Er dankte allen Mitarbeiten, der Stadt Delmenhorst und dem Landkreis für die gute Zusammenarbeit.
 

Sechs Beziehungsarbeiten für Arbeit wichtig

Dann erläuterte er sechs wichtige Arten von Beziehungen, die über Erfolg und Misserfolg seiner Arbeit und der seiner Mitarbeiter entscheiden. Da sei erstmal die Beziehung zwischen Kindern und Eltern. Die Kunst, sich in den Nachwuchs hinein zu versetzen, sei Teil seiner Arbeit. Auch die Beziehung von Elternteilen untereinander, des Personals der Beratungsstelle zu allen Ratsuchenden, zur Stadt und zum Landkreis Oldenburg und zu den anwesenden Gästen sei wichtig. Zuletzt nannte er die kollektiven Beziehungen im Mitarbeiterteam.
 
“Ich habe die Hoffnung, mit unserer Arbeit etwas bewegen zu können”, resümierte er. Nach ihm hielt Dr. Helmuth Figdor einen Fachvortrag zum Thema “Wie kann Beratung heute gelingen?”.
 

Urban überreicht Bild

Für die Stadt überreichten Stadtbaurätin Bianca Urban und Rudolf Mattern vom Fachdienst Jugend, Familie, Senioren und Soziales, ein Bild mit dem Titel “Hoffnung”. Bei dieser Gelegenheit sagte Urban: “Ich finde die Psychologische Beratungsstelle sehr wichtig. Vor 50 Jahren waren die ersten, zarten Anfänge über Beratungsgespräche. Es ist schon interessant, was es da heute für eine fruchtbare Stelle gibt.” Die Zusammenarbeit mit dem Landkreis sei gut.
 
Dieses Kompliment erwiderte Landrat Carsten Harings sogleich: “Die Kooperation mit der Stadt Delmenhorst hat sich in Kosten und Qualität als richtig erweisen.” Dann fügte er an die Mitarbeiter der Beratungsstelle gewandt hinzu: “Ihre Arbeit und ihr Wirken ist so enorm wichtig. Die Beziehungsberatung hat die Aufgabe, bei Erziehungskonflikten mit Kindern und Jugendlichen zu helfen.”
 

Beratung für Eltern

Die Psychologische Beratungsstelle hilft Eltern, Kindern und Jugendlichen, wenn sie Probleme mit sich selbst oder ihrer Familie haben. Auch junge Erwachsene bis 21 können das Angebot in Anspruch nehmen. Dasselbe gilt für psychosoziale Fachkräfte anderer Einrichtungen. Ihre Hauptstelle liegt in Delmenhorst an der Bismarckstraße 26 und eine Zweigstelle in Wildeshausen am Mühlendamm 1. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage: Psychologische Beratungsstelle Delmenhorst.
 
Foto oben: Zum Geburtstag überreichten (von links) Rudolf Mattern vom Fachdienst Jugend, Familie, Senioren und Soziales, und Stadtbaurätin Bianca Urban ein Bild an Beratungsstellenleiter Andreas Höhn.
 

 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung