Prost, Onkel Erich!

17. 12. 2014 um 13:13:29 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Morgen gibt es im Kleines Haus ein ganz besonderes Schmankerl: Walter Sittler, den die meisten sicherlich aus dem Fernsehen kennen, erzählt gemeinsam mit sechs Musikern Episoden aus dem Leben Erich Kästners.
 
„Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch“, sagte Erich Kästner einmal. Nach dem ersten Teil „Als ich ein kleiner Junge war“ mit über 200 Vorstellungen und mehr als 80.000 Besuchern steht Schauspieler Walter Sittler am 18. Dezember im Kleinen Haus nun mit dem zweiten Teil „Prost, Onkel Erich! Oder: Vom Kleinmaleins des Seins“ auf der Bühne und erzählt mit sechs Musikern die Fortsetzung der Lebensgeschichte Kästners. Gemeinsam begeben sich die sieben Protagonisten auf einen Streifzug durch dessen Leben: Sie erzählen vom Rausch Berlins in den 20er-Jahren – und vom Kater, der darauf folgte. Und sie beschreiben die Liebe, die Kästner zeitlebens mit seiner Mutter verband. Und so zählen die Erinnerungen Erich Kästners an gemeinsam mit seinen Eltern verbrachte Weihnachtsabende zu den Höhepunkten dieses bewegenden Stücks – mal melancholisch, manchmal ernst, immer aber mit viel Herz und Humor. Ab 20 Uhr geht’s los!
 
Bild: Jim Rakete
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare