Programm der Markthalleneröffnung steht – Vereinspräsentationen, Konzert und Jazz-Frühschoppen

12. 06. 2013 um 17:40:21 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Am Wochenende vom 21. bis 23. Juni findet die feierliche Eröffnung der Markthalle statt. Am Freitag werden die Feierlichkeiten mit einem Festakt für geladene Gäste eingeläutet, ehe am Samstag und Sonntag der frisch sanierte Rundbau für die interessierte Öffentlichkeit zur Verfügung steht.

Am Samstag 22. Juni gibt es von 9.30 bis 16.30 Uhr einen Tag der offenen Tür, an dem die frisch sanierte Markthalle besichtigt werden kann. Auch zahlreiche Vereine präsentieren sich vor Ort, namentlich: die Delme Shanty Singers, DelTurka, der DTB-Musikzug, der Gesangsverein “TeuTONia Delmenhorst” von 1863, die Hasport Shantys, der Männergesangsverein Stickgras von 1908, das Niederdeutsche Theater Delmenhorst, die Poetenstube Delmenhorst, das Tanzsportzentrum Delmenhorst, der Theaterverein ProSzenium und die Villa (Stadt Delmenhorst)
 
 

Programm für Kinder

Auch für die kleinen Gäste gibt es ein Angebot: Zöpfe flechten, das Herstellen von Buttons, Linoluemdrucke und Aktionen vom Runden Tisch Kultur. Auch das „Stucki-Mobil“ präsentiert von der Städtischen Galerie und der Jugendkunstschule wird vor Ort sein.
 
 

Konzert am Abend

Abends klingt der Tag mit einem Konzert aus. Um 20 Uhr erfüllen die Klänge von „Camerata“ die Halle. Die sieben professionellen Sängerinnen und Sänger werden auch als die magischen Stimmen aus Weißrussland bezeichnet. Mit ihrem Programm Mystery werden sie, so verspricht es die Ankündigung durch „nie gehörte Wunderklänge“ Bilder vor dem geistigen Auge entstehen lassen. Ihre Kompositionen, die alle slawische Wurzeln haben, haftet etwas Mystisches, Traumwandlerisches an. Der Eintritt für das Konzert beträgt 15 Euro, ermäßig 12 Euro.
 
 

Jazz-Frühschoppen am Sonntag

Am Sonntag gibt es ab 11 Uhr einen Jazz-Frühschoppen. Die Amateur-Bigband Jazz Invaders spielt in klassischer Besetzung mit Musikern aus Bremen, Delmenhorst, Oldenburg und Brake. 1980 ist das Orchester einst als Kurs der städtischen Musikschule der Stadt Delmenhorst ins Leben gerufen worden, heute ist es ein eigenständiges Jazz-Ensemble mit Profis und Studenten der hiesigen Jazz-Szene. Die stilistische Bandbreite reicht vom frühen Swing über Modern Jazz, Funk, Latin bis zum Jazz-Rock. Der Eintritt ist frei.
 
Dir gefällt unser News-Portal für Delmenhorst?
Dann werde Fan von DelmeNews.de bei Facebook und/oder folge uns bei Twitter. So bleibst du stets auf dem Laufenden über unsere aktuellen Artikel.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung